Direkt zum Hauptbereich

Posts

Me Made Mittwoch mit frühlingshaftem Pulli

Es ist fast schon unglaublich, aber heute habe ich endlich wieder einen Beitrag für den Me Made Mittwoch. Gestern hat die Crew ja verkündet, dass und wie es mit dem MMM weitergeht und ehrlich gesagt war ich froh, dass diese tolle Plattform erhalten bleibt. Ich denke, es geht vielen so, aber der MMM war der Hauptgrund, dass ich mit dem Bloggen anfing. Einmal mit all den anderen Damen gemeinsam zeigen, was man so näht und trägt .... Hach, was war ich stolz, als ich meinen Post verlinkt hatte.

Heute zeige ich einen Pulli aus der Fashion Style 11/2016. Ich hatte Lust, mal wieder ein tragbares Oberteil zu produzieren. Den Stoff habe ich vor längere Zeit bei Alfatex gekauft und wäre das Teil in die Hose gegangen, weil es nicht vernünftig passt oder irgendwas mit dem Besatz am Halsausschnitt nicht klappt, wäre es nicht so schlimm gewesen.

Der Stoff wird für das Zuschneiden natürlich rechts auf rechts gelegt. Ich habe dafür - und das ist ungelogen - zwanzig Minuten gebraucht und wollte eigent…

Überraschungsschnitt im Februar

Puh. Die Februar-Ausgabe von der Burda war ja schon wieder ziemlich sommerlich. Die Auswahl fiel mir ehrlich gesagt ziemlich schwer. Zuerst wollte ich den Blazer nähen, aber ich hatte keinen passenden Reißverschluss. Deswegen habe ich mich dann doch für den Schnitt 106 entschieden.


Ursprünglich sollte es das Top werden, aber ich hatte das Gefühl, dass es durch den Volant sackig wirken würde. Das Verhältnis hat mir beim Kleid besser gefallen. Also habe ich mich an die Arbeit gemacht. 
Der Stoff .... lasst mich nicht weiter drüber jammern. Rutschig, flutschig, die Hilfsnähte haben Löcher hinterlassen und das Versäubern mit der Ovi habe ich nach Fadenriss und Nadelbruch ganz schnell wieder aufgegeben. Es war eine Qual, die Außenkanten der Volants zu versäubern. Ich habe schrecklich viel gebügelt, und ganz viel Geduld aufgebracht, weil ich wusste, dass das Kleid einfach nur mit diesem Stoff funktioniert.

Einzig die rückwärtige Mittelnaht habe ich mit der Ovi gemacht, den Rest alles mit Zi…

Ein weiteres Beweisstück

Ich hatte mir vorgenommen, jeden Monat etwas aus der Burda zu nähen. Im Januar war es terminlich ziemlich voll bei uns, und es gab ziemlich viele Tage, an denen ich abends einfach keinen Drive mehr zum Nähen hatte. Deswegen habe ich mich für ein einfaches und schnelles Modell entschieden.


Es war wirklich schnell zugeschnitten und ich habe es komplett mit der Ovi genäht.

Natürlich ging das Halsbündchen mal wieder in die Hose.
Natürlich steht es wieder ab und erinnert an einen Raumanzug, auf den der Helm aufgestülpt wird.


Ich verstehe zwei Dinge nicht:

A) Wieso ist das so?
Das Bündchen ist ein vermaßtes Teil von Burda. Es ist kürzer aus der Ausschnitt. Ich dehne es, während ich es annähe. Und trotzdem kommt DAS dabei raus.

B) Warum tue ich mir das an? 
Ich weiß, dass ich das nicht kann. Jedesmal ärgere ich mich ohne Ende, weil ich Stoff und Zeit verschwendet habe - und dann dauert es nicht lange, ich vergesse das Bündchen-Trauma und nähe den nächsten Lappen zusammen.

Gestern Abend habe ich…

Me Made Mittwoch im Jerseykleid

Es ist noch nicht allzu lange her, da habe ich geschrieben, dass ich mir vornehmen, mindestens ein Teil aus jeder Burda zu nähen. Jetzt ist schon die Februar-Ausgabe im Handel... aber ich habe aktuell ein Projekt aus der Januar-Burda auf dem Tisch. Ich bin stehts bemüht. :)

Heute zeige ich Euch ein Kleid aus der MyImage, Ausgabe Herbst/Winter 2014/2015.


Das Kleid gibt es in zwei Ausfertigungen. Entweder alles aus einem Stoff und die Teilungsnähte mit einer Paspel verziert, oder in zwei verschiedenen Stoffe. Ich habe mich für die Variante B entschieden und bin in der Anleitung über folgende Passage gestolpert:


"Den Tunnelband herausausragen lassen."
Weiß der Geier, was damit gemeint ist. Weil ich es nicht verstanden habe, konnte ich das halt auch nicht tun, aber Dinge außer Acht lassen ist beim Nähen nicht so die beste Lösung. Es wird schon einen Sinn haben.

Ich habe die Seitennähte geschlossen, das Kleid angezogen und die ersten Fotos gemacht.



Der Rücken ist mal wieder zu la…

Stoffgeschäfte

Bei Facebook habe ich es schon gepostet: Ich war neulich bei Stoff & Stil hier in Dortmund gewesen und bin restlos begeistert. Natürlich habe ich mir zwei Jerseystoffe mitgenommen und sie zu Hause zu einem Kleid verarbeitet.





Zu dem Kleid kommt demnächst mehr. Jetzt erstmal was zu den Stoffläden, die ich hier im Raum Dortmund / Bochum anfahre. Es gibt natürlich noch viel mehr Stoffgeschäfte, aber die sind für mich nicht interessant. Zu klein, zu exklusiv, zu weit weg bzw. für mich schlecht zu erreichen. Deswegen hier jetzt nur meine drei Favoriten:

Alfatex Als ich mit dem Nähen anfing, war meine erste Anlaufstelle puncto Stoff "Alfatex" in Bochum. Zumal das wohl auch der einzige Ort ist, wo es die Stoffe aus der Burda gibt. Voller Erwartung bin ich zu Alfatex - und war richtig enttäuscht. Es wimmelte von dunklen Stoffen mit grässlichen Mustern und ich fand mich überhaupt nicht zurecht. Bis heute weiß ich nicht, ob die Stoffe grund-sortiert sind, oder ob es einfach nur ein…

Me Made Mittwoch mit den Lieblingen aus 2016

Der erste Me Made Mittwoch im Jahr fängt an, wie der alte endet: Mit einer schönen Tradition.
Zum Jahresanfang zeigen wir alle unsere Lieblingsstücke aus dem vergangenen Jahr.

Hört ihr mich lachen?
Ich hab so herzlich wenig genäht, dass praktisch jedes Teil mein Lieblingsstück ist.

Angefangen hat mein Näh-Jahr mit Mrs. Classic. Den Schnitt habe ich sage und schreibe 3x genäht und ich trage diese Version am allerliebsten:


Auch dieses Oberteil aus der Burda habe ich oft und gerne getragen. 

Völlig überraschend habe ich beim Umräumen diese Jacke gefunden und fertig genäht. Die Jacke liebe ich heiß und innig.

Der Renner war aber dieses Kleid hier:

Genäht, angezogen, wohlgefühlt. Von diesem Kleid gibt es noch eine andere Version, die ich mir inzwischen auch genäht habe. Eigentlich wollte ich das Kleid an Silvester anziehen, aber aus der geplanten Party wurde nix. Fast wäre auch mit dem Kleid nix geworden, weil mir nämlich ein selten blöder Fehler beim Zuschneiden passiert ist.

Bei der …

Bleibt alles anders

Mein Blog wird jetzt schon vier Jahre alt! 

Als ich mit dem Bloggen anfing - damals noch mit dem Namen "Püppi und ich" - war ich noch sehr unsicher, weil auf anderen Blogs immer so perfekte Sachen gezeigt wurden, und ich vieles immer noch entsorgte. Wird das hier überhaupt jemand lesen wollen?

Inzwischen fühle ich mich recht wohl zwischen all den perfekten Blogs und zeige sehr gerne,

                     was klappt....................................................... und was leider so gar nicht geht.


Viele von euch haben immer wieder geschrieben: "Ändere Deinen Blog-Namen.
Es ist kein Zufall mehr, Du kannst es."

Das ehrt mich natürlich sehr.
Ich denke oft an meine Anfänge zurück, wie ich mich gequält und mich durch diese Anleitungen gekämpft habe. Damals hätte ich nicht gedacht, dass ich irgendwann in der Lage sein werde, auch nur ein einziges, tragbares Teil zu nähen.
Inzwischen ist das anders, aber ich merke immer wieder, dass mir viel, viel Übung und vor alle…