Herzlich Willkommen!

Schon lange war es geplant, jetzt haben wir es endlich über die Bühne gebracht: Meine Mutter hat mir ihre "alte" Maschine überlassen. Gestern ist sie bei mir eingezogen.


Heute habe ich mir extra einen Tag Urlaub genommen, damit ich in aller Ruhe ein paar Nähte nähen konnte. Außerdem wollte ich einen schon lang versprochenen Stickauftrag erledigen (winke, winke Frau Z. aus W. B).
Ich setze mich also an meine Maschine, und nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten (ich sag nur: Wer lesen kann, ist ganz klar im Vorteil) gings los.


Es lief alles ganz gut, bis ich mit dem Satinstich an die untere, rechte Ecke kam. Der Oberfaden riss gefühlte 1000 Mal, ich kam einfach nicht um die Ecke. Immer wieder Fadenbruch. Irgendwann ging gar nichts mehr.


Fadenchaos beim Greifer und eine Stichplatte, die Garn frisst.


Suuuuuuuper !

Nachdem alles wieder getrennt war und meine Stickarbeit im Müll lag, stand erstmal eine extra Trainingseinheit mit dem Hund auf dem Programm. Wir zwei haben nämlich am kommenden Sonntag eine Dummy-Prüfung für Einsteiger.
Die frische Luft tat gut, aber danach hatte ich keine Lust mehr aufs Sticken. Ein Fehlschlag pro Tag reicht mir. Ich habe da ja auch noch so ein Teilchen in der Ecke stehen, was endlich mal fertig werden sollte...



Mit Kragen sieht es doch gleich ganz anders aus!
Der Reißverschluss ist auch drin. Jetzt fehlen nur noch die Mini-Ärmelchen, dann ist es endlich vollbracht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!