Direkt zum Hauptbereich

Himmelfahrtskommando Teil 4

Steffi trommelt uns heute zur Lagebesprechung zusammen.

Geht’s voran, geht’s nicht voran? Sind Änderungen im Plan nötig? Kann jemand mir helfen?

Es geht voran, aber langsamer als gedacht. Auch ich habe mich nämlich vom Great British Sewing Bee anstecken lassen - und vom Fernsehen gucken wird mein Kleid nicht genäht.

Trotzdem habe ich einen Schritt schon gemacht, und das ist 
a) der Reißverschluss (der mir diesmal richtig gut geglückt ist) und 
b) das Verstürzen des Oberteils.

Da ich das bis jetzt noch nicht so oft gemacht habe, stand ich auch dieses Mal wie die Kuh vorm Berg und frage mich: Wie war das nochmal?? Wie läuft das mit dem Reißverschluss? Dabei ist es eigentlich ganz einfach:

Zuerst lege ich den Besatz rechts auf rechts auf das Oberteil (hier: Rückenteil mit RV).


Den nahtverdeckten Reißverschluss klappe ich wieder raus, die Nahtzugabe am Besatz lege ich zurück...
   

 ... und dann lege ich den Reißverschluss auf die Nahtzugabe vom Besatz und fixiere es mit einer Stecknadel.


Besatz und Oberteil nähe ich zusammen, schneide die Nahtzugaben zurück und in den Kurven ein.


So, das ist alles. Beim nächsten Mal wird mir dieser Arbeitsschritt hoffentlich schneller einfallen.

Die Saumrüsche stellt sich als kleine Herausforderung dar. 
Im Prinzip ist es ja kein Problem, etwas zu raffen und festzunähen. Ich nähe schön brav meine zwei Nähte, ziehe die Unterfäden fest und schon habe ich mein eingereihtes Teil. Hier klappt das nicht so einfach.


Die Strecke, die ich einreihen muss, beträgt zwei Meter dreißig. Das Kleid hat einen Umfang von einem Meter vier. Die Strecke auf einmal einzureihen, geht nicht. Kurz vorm Ende reißen mir die Fäden und das ist nicht gut für mein Nervenkostüm. 
Es besteht wohl mit der Ovi die Möglichkeit des Kräuselns; ebenso hat meine Nähmaschine einen solchen Stich. Die Frage bei der Ovi ist: Wieviel kräuselt sie ein, wenn ich die höchste Einstellung am Differenzialtransport wähle? Reicht das? Ich probiere so ungerne mit der Overlock etwas aus, weil evtl. Fehler so schwer zu beheben sind. 
Alternativ dazu habe ich natürlich die Möglichkeit, Teilstrecken einzureihen. 
Mal sehen. 


Das Oberteil gefällt mir auf alle Fälle schonmal sehr gut, deswegen gehe ich mit der Saumrüsche auf Nummer sicher.

Kommentare

  1. Liebe Sandra,

    mir gefällt dein Werk auch sehr gut.

    Sonnige Sonntagsgrüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra! Das Oberteil sitzt wirklich super, an dir hoffentlich genauso gut wie an "Püpi" ;-). Ich habe auch noch nicht mit meiner Overlock oder NäMa gekräuselt. Probier es doch einfach mal an einem Probestück aus, und dann kannst du mir auch gleich von deinen Erfahrungen berichten :-). Ich habe mir gestern auch einen sehr auffälligen bunten Stoff für ein potentielles Sommerkleid gekauft. Nachdem mein Mann etwas komisch geguckt hat, kam ich ins Zweifeln, ob es nicht etwas weniger buntes hätte sein sollen. Aber nachdem es bei dir so toll ausschaut, fasse ich nun wieder Mut! Vielleicht reicht es mir heute noch Stoff und ins Auge gefassten Schnitt zu posten, wäre gespannt auf deine Meinung! Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sieht echt toll aus, ich hoffe das Annähen der Saumrüsche gelingt dir genau so gut, wie das Oberteil. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht schon mal klasse aus, das Oberteil. Ich werde das gleiche Problem haben wie Du mit dem Einreihen des Rockteils, das sind 4 Stücke, die je fast 1,5 m breit sind, ergibt fast 6 Meter. Oh Gott, muss mal nachmessen gehen. LG

    AntwortenLöschen
  5. Das Oberteil ist ja toll geworden! Das Reißverschlusseinnähen steht mir noch bevor, hoffentlich bekomme ich das auch so gut wie du hin,
    lG Christina

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das Oberteil sieht echt toll aus!
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  7. Das wird ein super schönes Kleid. Fehlt nur noch der Sommer ;-))!
    Liebe Grüße
    H.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!