Direkt zum Hauptbereich

MMM am 17.04.2013

Ich bin ein großer Fan von T-Shirts, aber beim Nähen breche ich mir einen ab. Dabei ist es keine Schwierigkeit, doch Jersey, der zu einem T-Shirt verarbeitet werden soll, steht mit mir auf Kriegsfuß.

Nach dem Zuschneiden habe ich zu allem Überfluss auch noch ein kleines Loch im Stoff auf dem Rücken entdeckt. Fängt ja schon gut an! Aber für was habe ich eine Stickmaschine?
Die Chance, dass ich dieses Mini-Loch mit der Redwork-Sonne treffe, war sehr gering, aber es ist mir tatsächlich gelungen.


Das Gelb kommt auf diesem Foto richtig gut rüber, aber bei dem Foto vor der dunklen Wand musste ich mit Farbe nachhelfen. Und selbst jetzt wirkt es noch blass. 


Hier noch die Daten:
Schnitt aus der Burda 2 aus dem Jahre 2009
Stoff: Jersey von alfatex
Stickdatei aus der aktuellen Freebie-Challenge

Was die anderen Mädels tragen, seht Ihr wie immer auf dem MMM-Blog.



Kommentare

  1. Liebe Sandra,

    das Problem hast du wieder tadellos gelöst.

    In Liebe

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra! Das Shirt sieht toll aus. Gute Passform, tolle Farbe und das Problem mit dem Loch hast du sehr gut gelöst, was für eine schöne Rückenansicht :-). Bis bald! Anja

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Shirt! Ich bräuchte auch noch ein paar Basics.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes, sonniges Shirt!

    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Hut ab!! Ein wunderschönes Shirt.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Dieses T-Shirt sehe ich jetzt erst! Aber besser spät als nie! Die Sonne ist einfach genial! :)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!