Direkt zum Hauptbereich

MeMadeMittwoch am 28.08.2013

Juhu, es geht wieder los!
Die Sommerpause ist beendet, das große, virtuelle Schaulaufen eröffnet. Die letzten vier Abende habe ich im Nähzimmer verbracht, um Euch heute meine (nicht veränderte, mit Original-Schulterbreite genähte) Schößchenbluse aus der Burda 8/2013 vorstellen zu können.


Die Bluse war ein echter Wunschkanditat von mir - ich finde den Ausschnitt einfach toll.


Der Schnitt ist recht einfach und wenn man die zweiteiligen Ärmeln so näht wie immer, und sich ausnahmsweise mal der Burda-Anleitung widersetzt, ist die Bluse auch schnell genäht. Es sei denn, man nimmt flutschigen Stretch-Satin. Dann verplembert man recht viel Zeit mit dem Schößchen, das in Falten gelegt und an das Oberteil genäht wird. Stretch-Satin möchte aber nicht gefaltet werden, sondern schön glatt bleiben. Ein sehr eigenwilliges Stöffchen.


Also habe ich gesteckt, was die Nadeln hergaben, bin nochmal mit einem langen Steppstich drüber. Das hört sich jetzt so easy an, aber genau dieser Teil hat mich sehr viel Geduld gekostet. Aber egal, ich habe es einigermaßen hinbekommen, und es ist nur eine ganz kleine Falte aus der Reihe getanzt. Dafür gingen die Ärmel prima ;-)
Die Säume habe ich NICHT mit der Hand angenäht. Ja, es würde eindeutig besser aussehen, und bei etwas dickerem Baumwollstoff, der sich schön bügeln lässt, auch durchaus machbar, aber ich wollte nicht, dass mir die Lust an der Bluse vergeht - wenn Ihr wisst, was ich meine.
Schnitt: Nr. 115 aus der Burda 8/2013
Stoff: Stretch-Satin (wenn ich an dieser Stelle eine Stoffempfehlung aussprechen dürfte; dieser wäre es NICHT)
Nähe ich den Schnitt nochmal: Ich glaube, Ja!
Aber dann ohne Schößchen, sondern mit entsprechend verlängertem Vorderteil; einfach nur wegen dem schönen Ausschnitt. Ach ja, und natürlich auch mit einem anderen Stoff.

Kommentare

  1. WOW! der Stoff macht schon viel aus.der glanz gibt was edleres.silhouette ist grossartig! sehr feminin und zaubert eine fantastische Taille,selbst wenn man eine schon ohne hin hat:-).
    solltest du noch mal das nähen, empfehle ich immer auf die angaben von Hersteller zu achten. bei Burda stand "Stoff mit stand". auch satin kann man stand geben,indem man ihn als 1 lage mit SEIDEN-Organza verarbeitet. oder direkt zu dupion greifen,
    die abschlüsse bei seiden sollte immer unsichtbar mache, entweder mit der Hand oder miot schrägband von innen und dann wieder mit Hand.

    AntwortenLöschen
  2. Aber das Schößchen steht dir gut, vielleicht nächstes Mal doch wieder mit?
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. wow ich bin sehr begeistert von Deiner Bluse, sie gefällt mir weil Du einen fließenden Stoff genommen hast. Das Modell in der Zeitung gefiel mir nicht so gut, weil das Schößchen aus dem festen Stoff sehr mächtig wirkte.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den schnitt auch ganz großartig an dir, gerade mit dem Schößchen! In der Burda fand ich das Teil ehrllich gesagt ziemlich schrecklich, weil die so einen steifen Stoff genommen hatten. Mit dem Satin fällt das Schößchen etwas weicher, so ist es perfekt!

    AntwortenLöschen
  5. ich kann mich nur anschliesschen: Die Bluse ist der Hammer!!!! Auch wenn sich der Stoff geweigert hat sich in Falten zu legen... deine Hartnäckigkeit hat sich auf alle Fälle gelohnt!
    Da haste einen supertollen hingucker genäht!
    Liebe Grüße, Gusta

    AntwortenLöschen
  6. Du kannst dieses Modell sehr, sehr gut tragen, hast echt die Figur dafür: Du Glückliche! :) Den Stoff finde ich auch o.k. und ich gebe dir absolut Recht dass der Ausschnitt so schön ist!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  7. Oh, diese Schößchen-Bluse hatte ich auch schon im Blick. Der Stoff ist nicht so ganz meins, aber ich finde, dass du hervorragend ausschaust.
    LG Corinna

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Oberteil und die Passform ist richtig super! Gut, dass Du den Kampf gegen den Stoff gewonnen hast ;-)

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  9. Ganz toll! Ich find ja gerade das Schößchen superschön, also nicht weglassen!
    Danke für die Warnung wegen dem Stoff :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  10. Also, die Schulterbreite ist ja wirklich perfekt! Überhaupt ist die Bluse ganz toll geworden. Mir gefällt der Ausschnitt auch sehr gut, an das Schößchen müsste ich mich gewöhnen, aber dir steht es ausgezeichnet.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  11. Deine Bluse sieht sehr edel aus. Mich hat in der Zeitschrift auch das abstehende Schößchen abgeschreckt und mit dem fließenden Stoff gefällt es mir viel besser. Ich würde mir aber glaube ich auch die Arbeit machen, das Schößchen nochmal zu säumen, oder aber mit dunklem Garn und ganz engem Stich abzukurbeln, mit dem hellen Garn wirkt die Bluse nicht so schön. Wenn ich es mir genau überlege, dann würde ich tatsächlich die enge Overlock-Naht am schönsten finden. In jedem Fall ist die Bluse aber sehr gelungen, und ich verstehe genau Deine Vorliebe für den Ausschnitt, der hatte mich nämlich auch gleich angesprochen.
    LG, Stefanie

    AntwortenLöschen
  12. das glaube ich dir gerne, dass du damit deinen kampf hattest - aber jetzt hast du ihn ja glücklich gemeistert. Tusch und Glückwunsch zu dem tollen Erfolg.

    AntwortenLöschen
  13. Der Stoff ist super schön, die Bluse passt dir hervorragend!!! Die Mühe lohnte sich auf jeden Fall! Liebe Grüsse, nathalie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!