Kostüm Sew-Along Teil 3

Heute, zum 3. Treffen beim Kostüm Sew-Along, kann ich ein fix und fertiges und mit Futter versehenes Jackett präsentieren.

Ich bin zufrieden damit - immerhin ist es tragbar - aber zwei Dinge ärgern mich:
1. Die Ärmel sind zu lang. Warum ich die nicht gekürzt habe? Was weiß ich! Weil ich so im Wahn war, dass mir die 2 cm zuviel nicht aufgefallen sind. Zumindest ist es mir nicht in den Sinn gekommen, die Ärmel doch einfach anzupassen.
2. Die Art und Weise, wie von Burda die Knopflöcher am Beleg gemacht werden, ist so schäbbig, dass ich nach dem ersten Loch aufgehört habe. Bäh, das sieht echt schlimm aus. Aber auch das hätte sich vermeiden lassen können, wenn man nicht so burda-hörig wäre, sondern einfach mal das Nachdenken anfängt, anstatt blind nachzunähen.
Weil der oberste, innenliegende Knopf nun fehlt, steht die Jacke im zugeknöpften Zustand natürlich etwas ab.


Auf alle Fälle habe ich wieder einiges dazugelernt, und auch wenn es nicht perfekt ist: Für mich ist es ein Erfolgserlebnis.
Nun kommen aber ein paar Probleme, die ich in solchem Maße nicht erwartet habe: Die Hose schlägt richtig, richtig dicke Falten. Ich habe eine Probe genäht - hier könnt Ihr sie sehen - und dagegen sind die zu langen Ärmel gar nichts. Ich möchte das gerne verstehen, warum das so ist, und ich möchte das auch korrigieren, aber im Rahmen des KSA werde ich das nicht schaffen, auch wenn ich fleißg von Immi (sie hat die Hose schon hinter sich) mit Tips unterstützt werde.
Jetzt brauche ich natürlich ein neues Unterteil. Meine Wahl fiel ganz spontan auf dieses Röckchen hier:
Was meint Ihr - passt das zusammen? Kurze Jacke, (relativ) kurzes Röckchen.... ich kann es mir ganz gut vorstellen.
Noch mehr kostümnähende Damen gibt es hier - bei Catherine auf dem MMM-Blog.

Kommentare

  1. der blazer sieht klasse aus und einen rock stelle ich mir dazu fast noch besser als eine hose vor :-) mit burda werde ich allerdings nicht warm, passt nie und ist mir oft viel zu kompliziert...ich wünsche dir viel glück mit dem rock und bin gespannt aufs nächste treffen!
    lg anja, die auch mal einen labbi hatte und diese rasse liebt

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra! Der Blazer sieht toll aus, die Passform wirkt gut (bis auf die Ärmel ;-) )!
    Die Sache mit der Hose finde ich schade, da ich begeistert war von der Qualität deiner Hosentaschen! Ein Rock ist eine gute Alternative! Wie wäre es denn mal mit einem anderen Schnittmusterhersteller als Burda ;-)? Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Urlaub! Ganz liebe Sonntagsgrüße, Anja

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht doch gut aus! Und ja, ich kann mir den Rock auch gut dazu vorstellen.
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  4. Von Deiner Jacke bin ich total begeistert ! Ja , ich sehe schon auch , dass die Ärmel einen Hauch zu lang sind . Aber der Rest ist so super gelungen und steht Dir so gut , dass es sich sicher lohnen würde sie noch mal in Angriff zu nehmen und zu kürzen . Kannst Du den Innenknopf nicht durch einen Druckknopf ersetzen ?
    Den angedachten Rock kann ich mir sehr gut sowohl zu Dir als auch zum Jackett vorstellen , fänd ich sogar noch schöner als die Hose dazu.
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Die Jacke ist wirklich toll geworden, sie kommt auf meine Do-do Liste. Im Burdaheft fand war sie mehrfach abgebildet, da fand ich nur im Rahmen der roten Hosenanzugskombi schön und war etwas skeptisch. Die Ärmel finde ich auch etwas zu lang, aber besser zu lang als zu kurz, oder?
    Den Rock kann ich mir übrigens sehr gut dazu vorstellen.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällt Deine Jacke prima. Den Farbton finde ich sehr edel. Schade, daß die Hose nicht so wollte, wie Du, aber den Rock finde ich auch süß.
    Sitzt der Knopf denn an der richtigen Stelle? Ich habe den Schnitt so verstanden, daß da wo Dein Knopf sitzt das Knopfloch für den Innenknopf sich befindet, und der Knopf, der sichtbar geknöpft wird, dann entsprechend verschoben werden muß (also von Dir ausgesehen nach links). Du könntes ja für den Innenknopf auch einen kleinen Druckknopf annähen und den anderen Knopf verschieben. Dann dürfte die Jacke eigentlich nicht mehr sperren.
    LG vom Garnkistlein

    AntwortenLöschen
  7. Deine Jacke sieht SUPER aus. Sehr figurbetont und modisch. Ich war so froh als Du mit der Jacke angefangen hast. Ich kann viel von Dir abgucken. :-D

    AntwortenLöschen
  8. Danke!
    Ich glaube, das mit dem Rock wird schon klappen. Da bin ich recht zuversichtlich!

    AntwortenLöschen
  9. Danke! Ja, der Urlaub war toll! Nächstes Jahr wieder!
    Ich bin mit Burda eigentlich ganz zufrieden. Inzwischen verstehe ich auch die Anleitungen - meistens zumindest.

    AntwortenLöschen
  10. Super, danke für Deine Meinung!

    AntwortenLöschen
  11. Du stürzt mich in Gewissenskonflikte. Aber Du hast Recht. Ich befürchte fast, dass ich an die Ärmel wirklich nochmal rangehe.
    Vielen Dank für den Zusatz "den Rock kann ich mir gut an Dir vorstellen"! Das macht mir Mut und ich werde das Projekt in Angriff nehmen.

    AntwortenLöschen
  12. Zu lang ist wirklich besser - abschneiden kann man immer ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Jaaa, ich verstehe was Du meinst.... Wenn ich eh das Futter nochmal öffne, um die Ärmel zu kürzen, werde ich das mit dem Knopf testen. Und dann aber ein richtiges Knopfloch nähen, nicht so ein halbes Paspelloch ohne Paspel.

    AntwortenLöschen
  14. Danke! Ich kann mir die Jacke auch gut an Dir vorstellen - aber denke daran: Die Ärmel sind sehr lang ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Mir gefällt die Jacke auch sehr gut! Trotz deiner angesprochenen kleinen "Mängel" steht sie dir ausgezeichnet. Außerdem fallen solche Kleinigkeiten eh nur der Näherin auf.
    Das Röckchen kann ich mir gut dazu vorstellen.
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  16. Vorab: Die Jacke sieht auch zur Jeans so wie du sie hier trägst super aus!
    Dem Einwand von Garnkistelein muss ich allerdings zustimmen. Die Mitten sind nicht übereinander wenn der Knopf dort sitzt wo du ihn hast (die Mitten sind bei dem Schnittteil 1 eingezeichnet). Das Komische ist, dass du Sandra nicht die Einzige bist die es so gemacht hat. Ich habe mehrere andere fertige Versionen gesehen wo es so 'falsch' gemacht wurde... sogar bei den Russinnen.

    LIebe Grüße
    Immi

    Ps: Habe meine eigene Jacke inzwischen gerade mal zur Probe zusammengeheftet. Morgen gehe ich damit zum Nähcafe und lass dort die Passform korrigieren.

    AntwortenLöschen
  17. Mein erster Gedanke war: Super, nur 1 Knopf und es sieht richtig gut aus! Ohne Deine Erläuterung wäre mir der "Fehler" also gar nicht aufgefallen. Dass die Hose nicht richtig will, ist natürlich schade. Eine Variante mit Rock ist bestimmt auch toll, nur würde ich einen geraden, schmalen Rock bevorzugen. Bei Faltenröcken ist bei mir die Assoziation mit Schuldmädchen-Uniform immer recht nah, je nachdem wie kurz sie sind ;)

    AntwortenLöschen
  18. Ja, das mit der Schulmädchen-Uniform ist wahr. Das sind auch meine Bedenken, aber ich werde das einfach mal testen. Wenn der Rock wirklich zu uniform-mäßig rüberkommt, dann kann ich immer noch einen anderen nähen - Röcke verbrauchen ja nicht so viel Stoff wie Hosen ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!