Direkt zum Hauptbereich

Weihnachtskleid Sew Along Teil 5

Ja. Mein Weihnachtskleid. Ich sag mal so: Wir tolerieren uns mittlerweile. Ich gehe davon aus, dass dieses Kleid Weihnachten nicht zusammengeknüllt in der Ecke liegen möchte, alleine und im Dunkeln, deswegen nähe ich es fertig.

Heute ist das 5. Treffen auf dem MMM-Blog. Angeführt von Katharina heißt es:

WKSA Teil 5:
Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider


Nur noch der Saum.... schön wär´s!

Weil ich vergangenes Wochenende aus Trallafitti war, fehlt mir jetzt ziemlich viel Zeit. Und einiges ist schief gelaufen, was mir immer ein bisschen Lust und Euphorie nimmt.

Ich habe den Reißverschluss eingenäht. Und zwar wie immer. Er hat sich auch wie immer einnähen lassen, aber danach ging er nicht mehr zu. Weiß der Geier, warum. Auch mein Mann kam nicht hinter das Geheimnis. Das war dann der Moment, wo ich dachte: Leck mich am Arsch. Und zwar ganz unweihnachtlich. Ich quäle mich regelrecht ins Nähzimmer, bin müde und kaputt - und dann streikt das Mistding?!? So nicht.

Zwei Tage später machte ich dem Kleid ein Friedensangebot: Ich verpasse ihm einen neuen Reißverschluss, und im Gegenzug muckt das Kleid nicht mehr und lässt sich bis zum Ende ohne Rumgezicke fertig nähen.

Immer noch im LMAA-Modus habe ich einen nude-farbenen RV eingenäht, weil ich keinen anderen mehr hatte. Jetzt ist der Zipper halt nicht rot oder schwarz, aber der Reißverschluss lässt sich schließen. Gut, die Nähte treffen nicht an den Stellen aufeinander, wo sie das sollten, aber auch das nehme ich mit einem Schulterzucken hin. Ich sitze an Weihnachten zu 99 % auf Stühlen und Sofas, keiner steht hinter mir und denkt: "Na, da hätte sie sich aber mal mehr Mühe geben können! Geht ja gaaaaaaaaaaar nicht! Tsss!"

Nachdem dieser Arbeitsschritt getan war, kam wieder ein bisschen Motivation zurück, und ich entschloss mich, die äußere Manschette zu verstärken. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Tja, so schnell kann sich das bisschen Nählust wegbrennen lassen. Maschine aus, Bügeleisen aus, Licht aus. Ende. Zumindest für heute.

Gestern Abend stand dann auf einmal der Ehrgeiz vor der Tür und sagte: "Los jetzt! Ran an den Speck!" Also habe ich die Manschette erneut zugeschnitten und verstärkt, habe den Ärmelschlitz eingefasst (was mit diesem Stoff wahrlich kein Vergnügen ist!), habe die Manschetten an die Ärmel und die Ärmel ans Kleid genäht. Und so sieht es jetzt aus:

Ich habe noch keine Knopflöcher, geschweige denn Knöpfe. Auch auf das Futter werde ich aus Zeitgründen wohl verzichten. Notfalls wird ein Beleg gebastelt und damit der Halsausschnitt verstürzt. Die einzig gute Nachricht: Das Kleid passt. Und es ist natürlich dunkelrot, und nicht so komisch eingefärbt wie auf den Fotos.

Wie weit die anderen sind, ob vielleicht schon einige ganz ungeduldig mit ihrem schicken neuen Kleid unterm Baum sitzen, oder ob anderswo die Segel ganz gestrichen wurden: Hier, auf dem MMM-Blog geht´s weiter.

Kommentare

  1. Das wichtigste ist doch, dass es passt. Also, auf zum Endspurt.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Es passt, hat eine schöne Farbe und sieht aus nach Weihnachten!
    HG,Ingeborg

    AntwortenLöschen
  3. Halte durch! Bis jetzt sieht es doch sehr gut aus!
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sehr gut, aber auch nach sehr viel Arbeit aus. Durchhalten! Und falls jemand meint etwas über den Reissverschluss sage zu müssen, sagst du einfach, das ist der neuste Trend jetzt aus New York, Mailand.... ;-)
    LG karin

    AntwortenLöschen
  5. Der schöne Stoff lenkt doch eh von kleineren Nähungenauigkeiten ab! Das mit dem Reißverschluss ist wirklich ärgerlich! Aber ganz eigennützig denke ich mir, zum Glück gibt es heute noch mehr Kandidatinnen, die noch nicht mit dem dritten fertigen Weihnachtskleid aufmarschieren ;-). Halte durch, lass dir den Nähspaß nicht verderben und dann sehen wir uns geschniegelt und gebügelt am nächsten Sonntag! Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  6. Puh, das scheint ja wirklich alles unter keinem so guten Stern zu stehen.. umso schöner, dass Du Dich doch aufraffen kannst und es zu Ende bringst - ich hoffe, das lohnt sich für Dich noch richtig! :D

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mich auch noch nicht unter die fertigen Weihnachtskleid-Näherinnen mischen, aber das wird schon noch bei uns. Es sieht bisher so schön aus!

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt es, es sieht so richtig schön festlich aus.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  9. So ein festlich glänzendes Kleid! Pfff ... blödes Bügeleisen ...
    Ich drück' die Daumen für eine entspannte Fertigstellung!
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  10. Ein sehr festliches Kleid! Die Ungenauigkeiten würde ich nicht weiter beachten, solche Kleinigkeiten sieht man selbst immer viel mehr als "unbeteiligte" Betrachter.

    AntwortenLöschen
  11. das durchhalten lohnt sich nach den fotos zu urteilen ganz bestimmt :-)
    ich bin aufs finale gespannt

    lg anja

    AntwortenLöschen
  12. Tapfer, tapfewr! Die letzten Schritte sind jetzt bestimmt schnell gemacht und Du wirst unter dem Weihnachtsbaum königlich gänzen! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!