Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2013 angezeigt.

Weihnachtskleid Sew Along - Finale!

Bild
Heute ist es tatsächlich soweit: Mein Kleid ist fertig und ich kann am Finale des Weihnachtskleid Along teilnehmen.

Ein ganz großes Dankeschön geht an Katharina, die uns  durch den Sew Along geführt hat und jeden Sonntag zum Stelldichein gerufen hat.

Einige haben zwischenzeitlich die Segeln gestrichen, und ehrlich gesagt: Ich war auch kurz davor.

Meine Wahl für das Weihnachtskleid fiel auf den Schnitt 124 aus der Burda 12/2013. Der Schnitt war für kurze Größen, also habe ich ihn entsprechend meiner Körpergröße angepasst. Das Probekleid saß super, und es wird auch keine Probe bleiben, sondern mit einem Futter versehen und im Sommer 2014 getragen. Gut möglich, dass es sogar ein Anlasskleid wird. Ich habe da sowas im Urin.

Nachdem also die Probe so gut geklappt hat, hatte ich mich dazu entschieden, mein Weihnachtskleid aus weinrotem Satin zu nähen. Dann kam allerdings ein sehr schöner Kurztrip dazwischen. Ein Wochenende weg sein, bedeutet für mich vor- und nacharbeiten, was den Haushalt …

Donnerstagsgedanken #4

Hach, was bin ich froh. Heute ist mein letzter Arbeitstag in diesem Jahr. Ich muss feststellen, dass ich längst nicht so ausgepowert bin, wie die Jahre zuvor. Und das liegt eindeutig daran, dass ich nicht mehr jeden Tag nach Erkrath gurken muss. Dieser Bürotausch war arbeitstechnisch so ziemlich das beste überhaupt in diesem Jahr. Ich lausche den Staumeldungen und freue mich, dass ich nicht Teil dieser Autoschlange bin, die sich jeden Tag über die A46 quält. Trotzdem freue ich mich auf meinen Urlaub, ein paar freie Tage.
Gestern abend habe ich das Weihnachtskleid fertig gemacht. Den Saum wollte ich per Blindstich nähen, was mir überhaupt nicht geglückt ist. Falten über Falten - eine Katastrophe. Also habe ich die Naht wieder aufgetrennt. Am liebsten hätte ich sie aufgerissen, so wütend war ich. Bei diesem Kleid hat eigentlich nichts so wirklich geklappt, obwohl es wirklich keine Kunst war, diesen Schnitt zu nähen. Zumindest wollte ich passende Knöpfe haben, also bin ich gestern Abend …

CreaDienstag am 17.12.2013

Genau noch eine Woche bis Weihnachten, der Countdown läuft. Während bei einigen der Stress jetzt erst losgeht, wird es bei mir wieder ruhiger. Letzte Woche war ziemliches Chaos, nicht nur arbeitstechnisch. Am meisten ärgere ich mich darüber, dass ich mir auch noch selbst ein Bein gestellt habe. Dabei fing der vergangene Dienstag so gut an, und ich bin gut gelaunt morgens mit dem Hund zur Gassirunde aufgebrochen. Als ich die Tür ins Schloss gezogen habe, fällt mir im selben Moment siedendheiß ein, dass der Haustürschlüssel noch am Schlüsselbrett hängt. Verdammt, verdammt, verdammt!! Kurz die Gedanken sortieren: Keine Kaffeemaschine an, nur das Licht brennt. Also kann schon mal nichts passieren. Aber wie komme ich jetzt wieder ins Haus? Meine Schwiegereltern haben zwar einen Ersatzschlüssel, aber ich hatte natürlich auch kein Handy dabei - außerdem war es halb sieben, da schlafen die ja noch. Also blieben nicht mehr so viel Möglichkeiten über. Ich entschied mich dazu, ins Büro zu laufen…

Weihnachtskleid Sew Along Teil 5

Ja. Mein Weihnachtskleid. Ich sag mal so: Wir tolerieren uns mittlerweile. Ich gehe davon aus, dass dieses Kleid Weihnachten nicht zusammengeknüllt in der Ecke liegen möchte, alleine und im Dunkeln, deswegen nähe ich es fertig.

Heute ist das 5. Treffen auf dem MMM-Blog. Angeführt von Katharina heißt es:

WKSA Teil 5:
Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider


Nur noch der Saum.... schön wär´s!

Weil ich vergangenes Wochenende aus Trallafitti war, fehlt mir jetzt ziemlich viel Zeit. Und einiges ist schief gelaufen, was mir immer ein bisschen Lust und Euphorie nimmt.

Ich habe den Reißverschluss eingenäht. Und zwar wie immer. Er hat sich auch wie immer einnähen lassen, aber danach ging er nicht mehr zu. Weiß der Geier, warum. Auch mein Mann kam nicht hinter das Geheimnis. Das war dann der Moment, wo ich dachte: Leck mich am Arsch. Und zwar ganz unweihn…

Donnerstagsgedanken #3

Heute bin ich spät mit dem Post, aber gegen Ende des Jahres ist immer der Wurm drin. Immer. Ich versuche, mich nicht zu stressen, aber ich scheitere. Jedes Jahr nehme ich mir vor, die Geschenke nicht auf den letzten Drücker zu besorgen, aber auch das bekomme ich nicht hin. Hinzu kommt die Backerei, die mir zwar Spass macht, aber halt auch Zeit kostet. Und dieses Jahr bin ich ja auch erstmals beim Weihnachtskleid Sew Along dabei. Ich muss zugeben, dass ich immer noch kein Stück weiter bin. Ich wollte am Montag den Reißverschluss einnähen, aber das hat leider überhaupt nicht geklappt. Das Nähen war kein Problem, aber der RV ging einfach nicht mehr zu. Die ersten paar Zentimeter habe ich noch geschafft, danach ging nichts mehr. Ich zog, und zog, und zog - aber dieses Mistding blieb hartnäckig an Ort und Stelle. Das sind dann so Momente, wo mich die Wut packt. Ich hätte den RV rausreißen können, so sauer war ich. Weil mir das auch nicht weiterhilft, habe ich wütend das Kleid zusammengeknü…

Donnerstagsgedanken #2

Ich bin immer noch baff: Am Sonntag habe ich Euch die Probe für mein Weihnachtskleid gezeigt. Vielen, vielen Dank für all die lieben Kommentare! Das hat mich wirklich gefreut. Inzwischen bin ich mit dem "richtigen Kleid" genauso weit. Gerne würde ich es am Sonntag zeigen, aber ich glaube, dass schaffe ich nicht. Heute Abend muss ich meinen Koffer packen, denn ich fahre gemeinsam mit zwei anderen Mädels übers Wochenende in den Hunsrück. Zuerst wollten wir nach Nordholland ans Meer, aber bei den Wetteraussichten bin ich froh, dass das nicht geklappt hat. Wir werden auch im Hunsrück eine Menge Spaß haben, wollen nach Traben-Trabach auf den unterirdischen Weihnachtsmarkt, und natürlich mit den Hunden (insgesamt 6 Labbis) ein paar Runden drehen. Da muss das Weihnachtskleid sich leider noch bis Anfang der nächsten Woche gedulden.

Ich weiß gar nicht mehr, was mich im Sommer dazu getrieben hat, zu Wordpress zu wechseln. Auf alle Fälle wurden meine Vorstellungen und Erwartungen nicht…

Me Made Mittwoch am 04.12.2013

Erinnert Ihr Euch noch an mein Kostüm? Dafür habe ich einen Rock genäht, der letztendlich dann nicht zur Jacke gepasst hat, weil die Falten und (meiner Meinung nach) vor allen Dingen die Quernaht einfach zuviel waren. Trotzdem kommt er zum Einsatz. Und heute - beim MeMadeMittwoch mit Wiebke im tollen Tellerrock - zeige ich Euch, wozu der Rock besser passt:

Im Nachhinein bin ich ganz froh, dass er nicht zur Jacke gepasst hat, denn er ist doch recht kurz. Aber so, mit dicker schwarzer Strumpfhose finde ich ihn (gerade noch) tragbar.
Gut, dass man sich manchmal im Spiegel fotografiert. Da sieht man wenigstens mal die ganzen Flecken...
Wie steht Ihr denn zu so kurzen Röcken? Ist das für Euch allein eine Frage der Figur? Oder eine Frage des Alters? Oder beides? Oder ist eher der "Einsatzort" ausschlaggebend? Im Büro ziehe ich den Rock zum Beispiel nicht an, dafür finde ich ihn zu kurz - obwohl ich glaube, alle meine Kollegen (m!) würden sagen: "Och, den kannste ruhig anziehe…

Weihnachtskleid Sew-Along, Teil 3

Bild
Auf dem MMM-Blog - angeführt von Katharina - findet heute schon das 3. Treffen für den Weihnachtskleid Sew-Along statt. Kinners, die Zeit rennt, oder?

Jetzt aber los, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid

Fakt ist, dass ich nicht zu den Strebern gehöre. ABER: Ich habe ein Probemodell genäht! Eigentlich unglaublich, weil ich für sowas schlichtweg zu faul bin, aber diesmal habe ich Veränderungen am Schnitt vorgenommen, und da wollte ich kein Risiko eingehen. Und außerdem wollte ich mich nicht blamieren. ;-)

Mein Schnitt ist eine Kurzgröße, also optimiert für Menschen mit einer Körpergröße von 1,60 Meter. Ich bin 1,68 cm und somit "normal groß". Vorder- und Rückenteile sowie die Ärmel müssen entsprechend angepasst werden. In Zeiten von Bildbearbeitungsprogrammen habe ich mit ganz viel Liebe ein paar Pfeile auf Papier gemalt und die Zet…