Muttental

Als Zugezogene aus dem Odenwald ist es für mich schon fast Pflicht, hin und wieder ein bisschen Ruhrgebietskultur zu betreiben. Selbstverständlich war ich schon im Bergbaumuseum im Bochum, was auch sehr interessant ist, aber das ist ja nur eine Attrappe. Obwohl es dort sehr interessant ist, und auf alle Fälle einen Besuch wert, so fehlt mir doch das Gefühl von "und genau hier passierte vor 200 Jahren das und das". Für mich ist es immer spannender, an einem Original-Schauplatz zu sein, als an einem (wenn auch exakt) nachgebauten. 

Das Muttental bei Witten ist durchzogen von Bergbauschächten. Von echten. Von solchen, die schon ein paar 100 Jahre auf dem Buckel haben.


Bei schönstem Wetter hatten natürlich nicht nur wir die Idee, ins Muttental zu fahren. Obwohl das Gebiet ja schon recht groß ist, und sich die Menge eigentlich verläuft, war man nie alleine. Von den herkömmlichen Spaziergängern mal abgesehen, trafen wir ständig auf Walker, Jogger, Joggergruppen, Reiter, Mountenbiker und sogar auf Rollerdogs.(*) Während die Rollerdogs definitiv auf den Wegen bleiben, tun das die Radfahrer leider nicht. Ganz gezielt fahren die querfeldein, und machen damit leider eine ganze Menge kaputt. Ich kann ja verstehen, dass das Spaß macht, aber muss das wirklich sein? So mitten im Naturschutzgebiet? Ich weiß nicht.....


Na ja. Wir sind jedenfalls schön brav auf den Wegen geblieben, hatten den Hund an der Leine, und bestaunten die zig Eingänge.


 















Das Muttental ist wirklich ein schönes Fleckchen Natur. Wenn es halt nicht so überlaufen wäre....













Es ist wirklich interessant und einen Ausflug wert. Wenn man das so sieht, wie die Bergleute sich früher abgerackert haben.... 

Leider sind einige Arbeiter nicht mehr nach Hause gekommen. 


Das ist schon etwas beklemmend, wenn man das liest. 

Nach 2,5 Stunden sind wir wieder am Auto angekommen - und haben gerade mal die Hälfte gesehen. Das nächste Mal nehmen wir Proviant mit.

(*) Der Link zu den Ruhr-Rollern ist beispielhaft. Ganz klar sind uns nicht Silke mit Joe und Phoebe begegnet, aber wer bis jetzt nicht wusste, was rollernde Hunde sind, kann sich auf der Seite gut informieren.

Kommentare