Ein Sack voll Pläne

Nachdem der Februar etwas näh-unlustig daher gekommen war, will ich im März wieder durchstarten. Ich habe Lust, ich habe Ideen, und ich habe Ziele.

Zum Beispiel meine März-Inspiration. Eigentlich wollte ich mir (wahrscheinlich als letzte auf dieser Welt) ein Knotenkleid nähen. Ende März fahre ich gemeinsam mit meiner Mutter in den Spessart, wo die Firma Flach ein Stick-Wochenende organisiert. Dafür hätte ich gerne ein bequemes Jersey-Kleid gehabt, aber das geplante Knotenkleid aus der Ottobre wird es nicht werden. Ich tue mich bei der Anleitung sehr schwer und wollt aus einem einfachen Jersey eine Probe nähen. Bevor ich den guten Stoff verhunze. Schon beim Zuschneiden war ich sehr pessimistisch, und als ich fertig war, habe ich alles in den Müll geworfen. Mit diesem "Stoff" kann ich nichts machen.


Hauchdünn. Die Maschine würde sich über den Stoff freuen und ihn mit Begeisterung fressen, aber mein Nervenkostüm....... Also weg damit. Dann wird es im März halt nicht gemütlich, sondern festlich. So ganz bin ich mir noch nicht schlüssig, was es wird, aber zur Auswahl stehen folgende Modelle:


 



Diese drei Kleider traue ich mir zu, ich brauche "nur noch" Stoff. Am liebsten würde ich jedoch dieses Kleid nähen,


aber ob ich das schaffe...??? Mal sehen. Hier müsste ich auch wirklich passenden Stoff finden, damit es was aussieht. Außerdem wird es wohl am meisten Zeit beanspruchen, was es auch nicht zum Favoriten macht.

Damit ich mich nicht an einer Sache festfresse, nehme ich _natürlich_ am Frühlingskleid(ung) Sew Along bei Cutiecakeswelt und Mizoal teil. Ich bin ein ganz großer Fan von Sew Alongs. Hier gibt es immer Ideen, Anregungen, offene Ohren, Tipps und Tricks... einfach super. Da freue ich mich drauf! Hierfür habe ich ein Kleid aus meiner Lieblings-Burda im Auge:


Oder doch das Kleid im Baukastensystem aus der aktuellen Simplicity?

 

Dazu am 09.03.2014 mehr, wenn es mit dem Sew Along los geht.

Jetzt kümmere ich mich erst nochmal um das Thema Blusen. Bei meiner Februar-Inspiration bin ich damit ja etwas auf die Nase gefallen - es ist nicht so einfach gewesen, wie ich es mir erhofft hatte. Deswegen stecke ich aber nicht den Kopf in den Sand und ignoriere in Zukunft Blusen, sondern ich mache genau da weiter: Bei einer Bluse.


Die steht seit letztem Jahr auf meiner Wunsch-Liste, jetzt packe ich es an. Das ist auch das einzige Stück, für das ich passenden Stoff hätte:






Also, langweilig wird es mir die nächsten Wochen bestimmt nicht werden... ;-)

Kommentare:

  1. Na da bin ich aber gespannt!!
    Mir gefällt das Baukasten-Simplicity-Kleid am besten ... muss ich direkt im Zeitschriftenhandel sehen, ob ich die bekomme. Ist doch die Nähmode, oder?,

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Das Knotenkleid aus der Ottobre habe ich im Nähkurs genäht. Für das von Onion gibt es eine gute Anleitung im Netz, wie man auflegen und drehen muss, ich glaube mit dem Ottobrekleid funktioniert es letztlich ähnlich. Vielleicht traust du dich ja doch nochmal an den Schnitt, das Kleid würde gut zu dir passen. Von den vorgestellten Schnitten finde ich dan dritten (Nr. 107) ganz toll und würde mich über eine Visison von dir freuen. Blusen stehen auch ganz oben auf meinem Frühjahrsnähplan, ich habe bereits mehrere Schnitte ins Auge gefasst, die ich auch bald mal vorstellen werde. Ich habe gerade deinen "Inspirations"-Post nochmal gelesen. Für die Einfasstreifen lohn es sich einen Schrägbandformer zu kaufen, dann ist es nicht ganz so ein Gefummel! Viele Grüße und eine schöne Woche, Anni

    AntwortenLöschen
  3. Das Knotenkleid aus der Ottobre wollte ich auch noch machen... Kennst Du den Bericht von der Burda-Style Seite http://www.burdastyle.de/kontrastreich_crid_29347.html. Schaut ganz toll aus, aber das Kleid scheint wirklich schwierig zu sein. Deine Schnittwahl finde ich sehr interessant, bin schon sehr gespannt auf Deine Umsetzung! Viele Grüße, Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Link! Das Kleid gefällt mir noch besser als das in der Burda - hach, ich glaube, ich werde den Schnitt machen. Aber wie die Dame schon in ihrem Bericht schrieb: Es ist kein schnelles Kleid.
      Mal sehen, wann ich damit starte, aber es reizt mich schon ungemein....

      Löschen
    2. Ja ich finde auch dass das Kleid der Dame besser aussieht als das Orginal. Da bin ich ja schon gespannt!

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!