Jacke zum Kleid

Für das Kleid, was ich an der Goldenen Hochzeit meiner Schwiegereltern tragen möchte, brauche ich unbedingt noch eine Jacke, denn für Anfang April ist es mir in kurzen Ärmeln einfach zu kalt. Mir schwebte ein kurzer Blazer oder ein Bolero-Jäckchen vor, genäht aus dem gleichen Stoff wie das Kleid. Ich habe lange gesucht, und so ziemlich alle Burdas durchgeblättert, aber letztendlich habe ich einen Schnitt gefunden.

Perfekt wäre es, wenn die Jacke genau an der Rockansatznaht vom Kleid enden würde. Laut Schnittmuster würde das auch hinkommen - ob mir das auch in der Praxis gelingt....?

Ein bisschen Respekt habe ich vor dem Kragen. Mal sehen, ob es mir gelingt. Mein letzter Kragen liegt schon etwas länger zurück..... Ich hatte einen riesigen Knoten im Hirn und bin fast verzweifelt. Julia war dann so nett, und hat mir zig Fotos und Links geschickt, wie so ein Kragen eingesetzt wird - aber ich habe es nicht gerafft. Wenn sich meine Gedanken mal festgefahren haben, dann braucht es mehr als nur Fotos. Also lud mich Julia zu sich ein, und ratz-fatz war der Kragen so gesteckt, wie ich ihn dann nähen sollte. Der Groschen war gefallen!

Dumm von mir, dass ich danach nicht sofort noch drei Projekte mit Kragen gemacht habe, denn dann hätte sich das auch gefestigt. So stand ich dann heute wieder vor dem Dilemma: Wo wird was angenäht???? Und immer die Stimme meiner Mutter im Hinterkopf: Kragen nähen ist nicht einfach! Du musst gaaaaanz genau nähen, und zwischendurch musst du die Nahtzugaben einschneiden, damit du weitermachen kannst!

Oh Mann. Wie gut, dass ich inzwischen gelernt habe, einfach das zu tun, was in der Anleitung steht. Na ja, okay, ich gebe es zu: Einmal habe ich mich widersetzt, aber auch nur, um anschließend zu merken, dass meine Variante nicht geht. Also wieder trennen, neu stecken und nähen.





















Juhu!! Es hat geklappt!! Yes, yes, YES!!!
Okay, die Ecken könnten etwas sauberer genäht sein, aber egal - der Kragen ist drin und zwar richtig.
Von links sieht es auch gut aus:

 

YES! Ich bin echt stolz darauf. Das war für mich eine große Hürde, ein großer Schritt weiter nach vorne. Die Chancen, dass ich am 10. April nicht frieren muss, steigen!

Kommentare

  1. Und welcher Schnitt ist das jetzt??? Habe ich nicht aufgepasst?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!