Und ich dachte schon....

.... der Kragen wäre das Problem bei meiner Jacke.
War er aber nicht. Das Problem war - wie so oft - mal wieder ich.

Wie ich hier schon ganz stolz berichtete, war es eigentlich ein Leichtes, den Kragen einzusetzen. Danach - so dachte ich - wird die Jacke ein Kinderspiel. Ich habe die zweiteiligen Ärmel genäht und wollte sie einsetzen, aber das wurde zum Problem: Der Ärmel war viel zu groß für das Armloch. Und ich meine wirklich: VIEL zu groß.

Ärmel setze ich so ein:
Zuerst lege ich Jacke neben Ärmel, um zu sehen, wo die Passzeichen sind. Dann greife ich durch das Armloch in den Ärmel, halte die beiden Nähte (Seiten- und Ärmelnaht) rechts auf rechts zusammen, stülpe die Jacke über den Ärmel und stecke dann die festgehaltenen Nähte aufeinander. Danach stecke ich den oberen Punkt vom Ärmel an der Schulternaht fest. Und dann passe ich den Ärmel ein, erst eine, dann die andere Seite. Klappt immer ganz gut.

So habe ich es auch bei dieser Jacke gemacht, aber beim Stecken hatte ich auf einmal viel zu viel Stoff vom Ärmel, der überhaupt keinen Platz finden wollte. Ich habe immer wieder neu gesteckt, den Ärmel ein bisschen gedreht, geschoben..... es MUSS doch gehen! Aber es passte nicht.

Es ist mir wohl aufgefallen, dass die Rundungen nicht so aufeinander passen, und dass auch die Passzeichen viel zu weit auseinander sind, also habe ich die Schnittmuster rausgesucht und alles nochmal verglichen. Da stimmte aber alles - der Fehler wo anders liegen.

Ich weiß nicht, wie lange ich rumgesteckt, geschoben und gedreht habe. Ich reihte den Ärmel ein - es passte nicht. Ich wollte schon die Schere ansetzen - da fiel mir ein: Der Ärmel ist zweiteilig. Die Ärmelnähte kommen nicht mit der Seitennaht zusammen! Dafür gibt es sogar ein Zeichen am Ärmel, was ich auch schon übernommen hatte, aber irgendwie geflissentlich ignoriert habe.

*mitderflachenhandgegendiestirngeklatscht*

Das kommt davon, wenn man nicht mehr ganz bei der Sache ist. So, also alles nochmal auf Null.
Jacke hinlegen, Ärmel daneben, durch das Armloch das Passzeichen vom Ärmel rechts auf rechts auf die Seitennaht legen, festhalten, auf links drehen - PASST!







Und natürlich trage ich die Jacke morgen zu meinem Kleid.





Genauso habe ich mir das vorgestellt.
Im Übrigen ist es mir tatsächlich geglückt, dass die Jacke genau an der Rockansatznaht endet.


Gefüttert habe ich die Jacke mit herkömmlichem Futterstoff. 


Die Jacke ist (noch) verschlusslos. Ich bin sehr unschlüssig, ob ich Knöpfe drannähen soll - ich glaube nicht, dass ich die Jacke überhaupt schließen werde. Mal sehen. Jetzt wird sie erstmal so getragen. 

Verlinkt bei Me Made Mittwoch - dem virutellen Laufsteg für selbstgenähte Kleidung. Heute angeführt von Frau Kirsche im tollen Kleid und kirschroten Schuhen!

Kommentare:

  1. schick, sowohl zur hose als auch zum schönen kleid :-)
    ich würde die knöpfe auch weglassen

    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ein tolles Outfit. Die jacke zum Kleid ist wirklich das I-Tüpfelchen. Mir fehlt da auch optisch kein Verschluß! Viel Spaß beim Tragen!

    AntwortenLöschen
  3. Erst dachte ich: och ja, nicht schlecht! Weiter gescrollt, die Kombi mit dem Kleid gesehen und dann ein ganz großes WOW gedacht!! Das sieht perfekt aus!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra
    Wow, das ist wirklich toll geworden. Tolle Farben und tolle Schnitte!
    Dann viel Spaß auf der Feier morgen. :-)

    Ich wollte in deinem letzten Post mit der Jacke schon mal kommentieren, der wurde aber verschluckt, deswegen heute Anonym.

    Liebe Grüße Anke (aka Schneeflocke)

    AntwortenLöschen
  5. Klasse-damit hast du jetzt ein wunderschönes blumiges Kostüm.
    Mir gefällt die Jacke auch verschlußlos und würde mich da jetzt vorerst auch nicht weiter mit einer Verschlußlösung abmühen. Schön ist natürlich, dass die Jacke sich auch gut zu anderen Teilen kombinieren lässt.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Frühlingshafter kann ein "Kostüm" nicht aus sehen! Sehr elegant und schick. Schön, dass die Jacke auch zur Hose gut aussieht.
    Sei lieb gegrüßt, Liane

    AntwortenLöschen
  7. Wow, Jacke zum Kleid! Davon träume ich auch schon lange. Du siehst wunderbar aus und dass die Jacke an der Taillennaht endet: perfekt. Lob mit drei Sternchen!

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Deinen Blognamen ;-) Das könnte auch auf mich zutreffen. Oftmals habe ich auch solche Bretter vor dem Kopf. Naja, so ist das eben, beim nächsten Mal weiß man es dann besser. Das Jäckchen sieht wirklich sehr schön und frühlingshaft aus. Viel Spaß beim Ausführen.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ja, sowas kenne ich auch! :D Gut dass dir ncoh alles geglückt ist das sieht nämlich zusammen super aus! Der Stoff ist ja ein Traum! Und der Schnitt und wie es sitzt! Klasse :) Ich würde glaube ich den Verschluss auch weglassen, sieht super aus so! :)

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Ja das kommt mir auch bekannt vor aber es ist ja alles sehr gut geworden.
    Viel Spaß bei der Feier.
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön, die Jacke und der tolle Stoff! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  12. Wow, die Jacke ist toll geworden und in Kombination mit dem Kleid - super. Ich glaube auch nicht, dass du das Jäckchen je schließen wirst, von daher könnte die Jacke auch verschlusslos bleiben. Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  13. Sowohl den Schnitt des Kleides als auch den Schnitt der Jacke und erst Recht beides zusammen finde ich grossartig für dich!

    Nochmal, nochmal bitte! Wenn ich du wäre (ist klar, ich bin nicht du) dann würde ICH jetzt noch ein Uni-Kleid (Farbe wählen die auch im Print des Stoffes ist) nach dem Schnitt nähen und eine Uni-Jacke. Dann könntest du nach Herzenslust kombinieren!

    LIebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  14. Das Jäckchen sieht zu Jeans und Shirt toll aus - sehr pfiffig! Dieses Outfit hat einfach das gewisse Etwas! Und Jäckchen mit Kleid - was soll ich sagen - wunderschön!!!!
    Die Idee mit der Uni-Version würde ich sofort unterstützen!!!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Echt tolle Kombi ist das geworden!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Eine wunderschöne Kombi, beides gefällt mir sehr!
    Die Jacke passt einfach perfekt zu diesem Kleid!
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sandra!
    WOW, ein echt tolles Outfit und die hellen Schuhe dazu - perfekt und so schön elegant!
    Ich mag auch die Kurze Jacke zur Jeans. So schön zu Kombinieren!
    LG, Anita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!