Mai-Inspiration - MIT ERGÄNZUNG!!

Endlich, endlich - meine Mai-Inspiration ist fertig. Was habe ich mich gequält! Dabei ist es ein ganz normales Kleid. Aber manchmal erscheint es dem Kopf wohl zu normal, und ich fange an Stellen zu denken an, wo es nichts zu denken gibt.

Jetzt mal von vorne. Dieses Kleid aus der Burda hat mir auf Anhieb gefallen.


U-Boot-Ausschnitt, raffinierter Rock - mal was anderes. Obwohl ich von Kleiderschnitten, die nicht gassitauglich sind, erstmal Abstand nehmen wollte, habe ich bei Alfatex einen cremefarbenen Stretchsatin mitgenommen. Mitte Mai waren wir nämlich zur Konfirmation eingeladen, und dieses Kleid mit diesem Stoff hätte doch super gepasst! Warum es dann doch nicht so gekommen ist, und das Kleid erstmal liegen blieb, könnt Ihr hier nachlesen.

Ich zerbrach mir den Kopf, aber es erschloss sich mir einfach nicht, warum das Futter an den Armlöchern so extrem nach außen gezogen wurde. Ich vermutete, dass es an dieser Stelle lag,


und ich wieder irgendwo nicht genau bis zu Punkt X genäht hatte.

Schließlich habe ich mich vergangenes Wochenende dann doch aufgerafft, und ging auf Fehlersuche. Ich habe die ganzen Nähte an Ober- und Futterstoff wieder auftrennt und nochmal genäht. Ganz sauber und ganz ordentlich. Beim anschließenden Verstürzen sah das alles schon besser aus, obwohl sich das Futter immer noch nicht an den Rundungen der Armlöchern hinlegen wollte. Das lag aber daran, dass die Nahtzugaben noch nicht eingeschnitten waren. Trotzdem war eine deutliche Besserung zu sehen, was mir wieder Auftrieb verschaffte.

Mein Fehler war im Übrigen der, dass ich an besagter Stelle bis hoch an die Ansatznaht der Passe genäht habe. Fragt mich jetzt nicht, warum. Manchmal meine ich es halt zu gut.

Die nächste Hürde waren die Träger. In der Anleitung stand wieder das böse H-Wort (Handnaht). Es ist nicht so, dass ich zu faul dafür bin - ich kann das schlichtweg nicht und versuche, sowas zu umgehen. Das kostet Zeit und Nerven, aber das nehme ich in Kauf. Man kann nicht alles haben.

Und heute ist das Kleid endlich, endlich fertig geworden.


Ja, ich gebe es zu: Es erinnert stark an "Weißer Adler auf weißem Grund", aber sobald die Sonne sich wieder blicken lässt, halte ich meine farblosen Extremitäten in ihre Strahlen.

Das Kleid ist von oben bis unten gefüttert. Beim Futter nähen bin ich immer recht nachlässig, nähe Falten rein und freue mich, dass es keiner sieht ;.)




Die Jacke vom Kleid aus der März-Inspiration findet auch jetzt wieder eine Verwendung.
Und auch mit den schwarzen Accessoires gefällt es mir ganz gut:



So, und jetzt spurte ich noch schnell rüber zu den anderen Damen, die uns bei Frau Burow ihre Inspirationen im Mai zeigen. Mein Kleid hingegen wandert in den Schrank, wo es erstmal auf besseres Wetter warten muss. Ist es bei Euch auch so ekelhaft? Hoffentlich ist dieser Mai bald rum...

ERGÄNZUNG:
Anita hat in ihrem Kommentar etwas wichtiges angesprochen, was ich hier völlig unter den Tisch fallen ließ: Das Auftragen.
Das Kleid hat Taschen, was ich erstmal super fand. Ich habe die Taschen auch genäht, aber als ich das Kleid dann angezogen habe, bin ich ein bisschen erschrocken. Der Eingriff stand offen - nur ein ganz klein bisschen, aber er klaffte auf - und das verbreiterte optisch meine Hüfte. Das Verhältnis Taille zu Hüfte war völlig verzerrt. Also habe ich die Seitennähte an den Tascheneingriffen einfach nochmal nachgenäht, um zu sehen, ob dann das Kleid noch passt. Dadurch habe ich natürlich die Hüfte etwas begradigt, aber die Look war wieder okay.
Dieser Schritt führte wohl auch dazu, dass das Kleid etwas stockt, und den Ausschnitt nach oben drückt. Der Stoff, der ziemlich viel Stand hat, trägt wohl auch noch etwas dazu bei. Sei´s drum. Es gibt schlimmeres.

Kommentare:

  1. Das ist ja toll geworden!!!! Schön anzusehen in jeder Kombination.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sehr chic! Ich fand den Schnitt schwierig, weil ich dachte, es würde die Hüfte (optisch) verbreitern, aber mit nichten! Es sieht an Dir einfach großartig aus. Das letzte Foto/Kombi gefällt am besten. Der Sommer kommt - ganz bestimmt! LG, Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaaahhhh! Jetzt, wo Du es sagt: Da fällt mir noch etwas ganz wichtiges ein....
      Ich muss noch einmal den Post überarbeiten.

      Löschen
  3. Holla, die Waldfee! Das ist ein sehr schönes Kleid.
    Elegant und wow! Ein sehr raffinierter Schnitt, der ordentlich was her macht.
    Auf den Fotos sieht der Ausschnitt sehr hochgeschlossen aus, stört Dich das beim tragen?
    Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Ausschnitt ist wirklich sehr hochgeschlossen. Es stört mich nicht beim Tragen, aber optisch ist es nicht so der Reißer. :-(
      Ich muss das Kleid halt öfter nach unten ziehen, und mit Gürtel wird es noch schwieriger, das Problem in Griff zu bekommen.

      Löschen
  4. Ein wunderschönes Kleid - und so toll zu kombinieren. Es wirkt mit schwarzen Jäckchen und dem Gürtel noch einmal ganz anders, als mit dem geblümten Jäckchen. Ich hoffe mir dir auf wärmere Tage!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid ist ja wunderbar geworden! Und Deine Kombideen find ich auch perfekt, da stört auch der blasser Teint überhaupt nicht. Ich kann nur sagen.. viel Spaß beim Tragen!!!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Hui, das steht dir aber sehr gut-beim Anblick im Heft war ich nicht überzeugt, aber an dir wirkt es toll.
    Ich mußte über deine Futterverarbeitung schmunzeln, denn ich bin da auch gern nachlässig, weil es ja eh drunter liegt, :)
    Ja und ich hätte es auch gern wieder wärmer und sonniger.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. sehr raffinierter schnitt! ich mag ja solche schnitte mit dem gewissen etwas und dein kleid ist toll!
    ich persönlich finde es nicht schlimm wenn mal ein teil aufträgt, man kann doch erkennen,dass es das kleidungsstück ist und nicht man selber :D
    und wir könnten ja den weiße-beine- club gründen, ich sehe ja genauso aus
    lg, andrea

    AntwortenLöschen
  8. Super schön! Vor allem mit dem schwarzen Gürtel gefällt es mir total gut :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!