My Image

Heute gibt es mal nix von Burda. Ich zeige Euch heute meine neue Errungenschaft, und die heißt "My Image".

Diese Zeitung erscheint viermal jährlich und wird jetzt mal von mir unter die Lupe genommen. Taugen die Schnitte was? Ich bin ja von Burda ziemlich verwöhnt ;-)


Ich habe mir über die Homepage die aktuelle Ausgabe Herbst/Winter 2014/2015 bestellt. Und noch die Herbst/Winter-Ausgabe vom letzten Jahr, war im Angebot ;-) Dann lohnt sich auch das Porto von 1,95 €.

Hier aber jetzt erstmal die Übersicht der Schnitte für 2014/2015


In der Zeitschrift werden 18 Schnitte in den Größen 34 - 52 angeboten. Beim ersten Durchblättern ist mir natürlich sofort aufgefallen, wie schön schlicht und einfach die genähten Modelle präsentiert werden.


Ich kann sofort sehen, was mich interessiert. Wenn die Kleider durch Accessoires verdeckt werden, gibt es ein Extra-Foto.


Ganz besonders gut gefällt mir das Angebot, dass alle Schnitte gradiert werden, wenn die passende Größe doch nicht dabei sein sollte. 

Die Schnittbögen sind sehr übersichtlich gehalten; sie sind nicht so überfüllt wie die von Burda.

Die Anleitungen gibt es auf Niederländisch, Deutsch, Englisch und Französisch. Ich bin mal gespannt, wie sich die Beschreibungen umsetzen lassen. Bei Burda ist es ja manchmal echt ein Kampf, obwohl es im Nachhinein immer logisch ist, aber es ist nicht immer so leicht.

Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass die Modelle ziemlich "einfach" umgesetzt sind - selbst die Jacken werden nicht gefüttert.

Mein Testprojekt wird diese Modell hier sein:




Insgesamt wird das Kleid in fünf verschiedenen Varianten gezeigt. So bekommt man direkt ein paar Vorstellungen davon, wie es aussehen könnte.

Bis jetzt habe ich die Zeitung auf deutschen Blogs außer bei Rong noch nicht gesehen. Bei mir wird sie vielleicht öfter auftauchen. Ich glaube, es ist eine gute Alternative zur Burda. Wenn ich Kleid Nr. M1452 genäht habe, gibt es auf alle Fälle eine Beurteilung des Schnittmusters. Stay tuned!

Kommentare:

  1. Hi Sandra,
    die eine Jacke, die weiter oben abgebildet ist, hat mir so gut gefallen, da habe ich mir das Heft auch gleich bestellt.
    Dann noch zwei für Kinderkleidung - da will ich mich als nächstes drin üben - schließlich werde ich im Oktober Tante :-)
    Danke für diesen Tipp. Jetzt bin ich aber auch ganz neugierig auf Deinen Bericht - so fix wie Du bist, dauert das bestimmt nicht lange.
    Liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist aber auch fix - im Bestellen ;-))))
      Glückwunsch zur Tante!

      Löschen
  2. Aus der Zeitschrift hab ich auch schon was genäht, der Schnitt meines Lieblingskleides ist aus der MyImage. Insgesamt finde ich die Schnitte relativ einfach umzusetzen, die Übersetzung der Anleitung muss man manchmal zweimal lesen, aber zum Teil braucht man die Anleitung gar nicht, bei deiner Näherfahrung dürfte das sehr gut gehen! Bin gespannt wie dir die Schnitte gefallen!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schmetterlingskleid ist wirklich schön! Der Schnitt gefällt mir auch.

      Löschen
  3. Genäht habe ich nach der MyImage auch noch nicht. Stecken die nicht irgendwie mit Knip Mode zusammen? Ich finde es bei Burda wirklich immer sehr ärgerlich, dass so wenig Schnitte in Gr. 34 angeboten werden und würde mir wünschen, dass alle Schnitte einheitlich von 34 bis was weiß ich was gehen. Jedenfalls hast du dir ein sehr schönes Modell ausgesucht. Ich bin gespannt, wie es wird.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, mit wem die unter einer Decke stecken ;-)
      Warum Schnitte nicht einfach von ... bis .... angeboten werden, ist mir auch ein Rätsel. Eigentlich schade!

      Löschen
  4. Oh na da bn ich ja gespannt auf deinen Bericht. Ich habe 2 "My Image" hier liegen, aber noch nix draus genäht. Ich habe einfach mehr Zeitschriften als ich Zeit zum nähen oder Tage zum tragen der Kleidung hätt :D Eine Lebensaufgabe *ächz*

    Beste Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich glaube, DIESE Lebensaufgabe haben viele von uns ;-)

      Löschen
  5. Freu mich auf Dein Kleid - schöner Schnitt!
    Ich vermisse auch die leichten/schlichen Schnitte bei Burda.Bin auf Dein Erfahrungsbericht & die Passform gespannt. Ich kannte die Zeitschrift bisher nicht.
    Auf Grund der Einfachheit, habe ich schon mal zur Diana Moden gegriffen. Aber auch hier muss ich kürzen, da bin ich z.Z. einfach nur Faul und nehme die K-Größen von Burda.
    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Diana Moden habe ich auch eine Ausgabe, aber nie etwas daraus genäht. Auch von Simplicity habe ich ein paar Ausgaben, aber auch da tue ich mich sehr schwer. Hier irritiert mich am meisten, dass die NZ schon im Schnitt mit dabei ist. Das finde ich ja ganz schlimm....

      Löschen
  6. Soeben habe ich das Winterheft bestellt und bin total gespannt darauf. Bin mal gespannt, was du demnächst so zeigst.

    Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  7. ich liebe die myimage auch, warum hab ich daraus eigentlich noch nicht viel genäht??? eine hose und zwei kleider/tuniken habens unter die nadel geschafft, passen beide ohne änderungen hervorragend. die anleitungen setzen mm nach schon ein wenig grundwissen voraus. ab und an ist es auch nützlich, sich die niederländische beschreibung anzusehen, wenn die übersetzung nicht ganz hasenrein ist. übrigens ist das nicht die myimage, sondern die stitched by you, die mit knip unter einer decke stecken. ;-)
    lg,
    molli

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe aus genau dieser Zeitschrift das Sweater M1464 (Das Oberteil von Deinen Problekleid wird genauso sein) schon 6 mal genäht. Aus Jersey und aus Merinostrick. Ein wunderbarer Schnitt. Die Cardigan M1463 habe ich auch schon 2 mal genäht. Meine Freundin hat dann beides nachgenäht und ist ebenfalls begeistert.
    Und hast Du nun schon was daraus genäht? Bin gespannt.
    LG Mandy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!