Me Made Mittwoch am 24.09.2014

Gestern war ich zum 30. Geburtstag meines kleinen Bruders in der Heimat. Das bedeutet für mich: 280 km Hinfahrt, 280 km Rückfahrt. Bedeutet: 560 km Radio hören.

Und gestern war ein ganz besonderer Tag für die Radiomoderatoren.
1. Es war kalendarischer Herbstanfang.
2. Der neue 10-Euro-Schein ist im Umlauf.

Ich hatte das Gefühl, es gibt keine anderen Themen auf der Welt.

Zu 1.) kann ich sagen:
Schön. Endlich. Ich werde den "Sommer" nicht vermissen und freue mich, zu selbstgenähten Herstklamotten greifen zu können. Eines meiner Lieblings-Outfits ist diese Kleid hier:


Das Kleid hat ja einen kleinen Nähfehler *hüstel*....

... der aber unter dem Gürtel verschwindet. Und dieser Gürtel hat noch einen Vorteil. Er vermittelt mir ein sehr vertrautes Gefühl.


Meike hatte die Tage geschrieben, dass sie mit Hosen nach wie vor fremdelt, obwohl sie sich wirklich gerne damit anfreunden möchte. Aber als überzeugte Rock- und Kleiderträgerin fällt ihr das sehr schwer.
Ich kann das absolut nachvollziehen - als Hosenträgerin fühle ich mich in Kleidern sehr fremd, obwohl ich sie mag. Aber ich muss mich gut fühlen, wenn ich ein Kleid tragen will. Ich kann es nicht einfach aus dem Schrank ziehen und mir überwerfen. Es fühlt sich an manchen Tagen einfach nicht gut an - weiß der Geier, warum.

Inzwischen habe ich festgestellt, dass ich mit Kleidern hervorragend klar komme, wenn sie im Bereich der Taille wirklich sehr engen Körperkontakt zu mir haben. So wie ich das von Hosen kenne und gewohnt bin.

Ich möchte Kleider tragen, möchte mich darin aber auch 100 % wohlfühlen. Mit diesem kleinen (Gefühls-)Trick gelingt mir das sehr gut.

Was mich aber noch mehr freut, ist mein Trench.... Ich kann es gar nicht oft genug sagen, wie froh ich bin, mir endlich so ein Teilchen genäht zu haben.




Dummerweise ist der Trench nicht winterfest, daher ist es für mich schon fast Pflicht, beim HerbstJSA mitzumachen, der ab Sonntag bei Chrissy und Karin startet. Ich brauche unbedingt noch einen Mantel, der schön warm ist.

Ach so, zu 2.) kann ich Euch sagen: Der neue Schein ist bis zu 90° waschbar. Keine Ahnung, ob der Vorgänger so was auch schon mitgemacht hat. Ich habe maximal Hundek*ckbeutel in den Taschen, und die vertragen auch ALLES.

So, und jetzt mache ich mich auf zum Me Made Mittwoch. Heute angeführt von Claudia mit einem richtig schönen Geburtstagsoutfit.

Schnitte:
Kleid 108 aus Burda 11/2013
Trench 113 aus Burda 09/2010

Kommentare

  1. Das Kleid steht dir ausgezeichnet - sehr typgerecht. Und der Trench ist ganz wunderbar!
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  2. Kleid mit Trench, eine sehr schöne Herbstkombination. Auf den Mantel kannst du stolz sein!
    Solche Gürtel mag ich auch sehr gern, das bringt (fast) jedes Kleid in die perfekte Form.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Du bist ja voll im Mantelnähmodus. Toll, dass du mitmachst. Deine Kleid ist ganz nach meinem Geschmackt, tolle Farben. Schön, dass du herausgefunden hast, wann du dich in einem Kleid wohlfühlst, bzw, wie es geschnitten sein muss. Das ist die halbe Miete, danach sucht man nämlich ganz anders nach Schnitten habe ich festgestellt.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  4. Schönes Herbstoutfit! ... und von dem Sew-Along hatte ich noch gar nichts mitbekommen. Passt mir thematisch gerade gut in den Kram! Liebe Grüsse, Anni

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid ist super ich mag die Farben sehr und dann noch mit dem Mantel!
    Großartig! Sehr schönes Outfit!!! LG Anita

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch Kleider- und Hosentage, sogar Phasen über längere Zeit. Und für den Fall, dass bei dir gerade Kleidertag ist, kann ich sagen, dass ich finde, dass dir dieses Kleid sehr gut steht.
    Und der Trench ist für den Herbstanfang eh ideal.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. wunderbar, und der trench passt so gut dazu :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  8. was für ein schöner Trench und das Kleid steht dir ausgezeichnet. Mir gefällt das Stöffchen auch sehr :)

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid ist so schön, ich erinnere mich noch gut daran! Und auch schön kombiniert mit dem Gürtel und dem Trenchcoat. Spannend, mal die Sicht einer "Hosenträgerin" zu hören. Ich bin seit ich mich erinnern kann eine ausgeprägte Rock- und Kleiderträgerin. Ich fühle mich zwar auch in Hosen gut und wohl, aber habe das Gefühl, dann nicht gut oder schick angezogen zu sein. Seltsam, gell ;)

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid finde ich sehr schön - mit und ohne Gürtel. Ich würde es sofort auch so anziehen! Über selbst genähte Jacken und Mänteln kann ich nur ehrfürchtig staunen - eben jetzt über deinen Trench - echt chic und bestimmt sehr flexibel tragbar!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde Kleider an Dir sehr schön . Interessant finde ich das was Du über den "Wohlfühltrick " schreibst - klasse gelöst , sich selbst ein wenig zu überlisten . Aber was ich eigentlich schreiben wollte : Der Trench ist ja wohl super gut gelungen . Toll , dass Du Dich an dieses Teil mit den vielen Extras gewagt hast . Sieht seeehr schön aus .
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein hübsches Kleid! Es macht eine ganz tolle Figur, steht Dir super! Es mit einem breiten Gürtel auf Taille zu bringen, ist eine gute Idee.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Beides ist total schön und steht Dir ausgezeichnet! Aber so ganz ohne geliebte Hosen kann ich mir auch nicht vorstellen :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Dein Kleid ist wunderbar für den Herbstanfang, das dunkle Muster gefällt mir sehr gut. Auch ich finde übrigens, dass Dir Kleider ganz hervorragend stehen, also gern mehr davon!
    Was Deinen Mantel angeht: Er ist ein echtes Meisterstück auf das Du wirklich stolz sein kannst.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!