Posts

Es werden Posts vom Januar, 2014 angezeigt.

Meine Inspiration im Januar

Bild
Juhu - endlich geht es los: Das erste Treffen der Inspirationen! Frau Burow hatte diese tolle Idee und ich war davon sofort begeistert.
Kurz bevor ich bei Frau Burow von diesem Vorhaben las, habe ich im Netz ein Kleid gesehen, welches zwischen den vorderen Nähten eine Art Kette hängen hatte. Das hätte ich am liebsten sofort als Inspirationsquelle genommen, aber leider habe ich es nicht mehr gefunden.
Aber das war nicht weiter schlimm. Ich hatte ja noch ein paar andere Ideen. Zum Beispiel meinen Tellerrock, an dem ich mich schon seit WOCHEN versuche, und einfach nicht in die Tat umsetzen kann. Inzwischen habe ich den Rock erstmal satt, er liegt bei den UFO´s, und ist somit auch raus aus dem Inspirations-Projekt.
Etwas geknickt, weil weder dieses Kleid noch der Tellerrock umgesetzt werden können, fiel mein Blick auf das Bild von unserem Hund und mir, wie wir zwei bei schönstem Sommerwetter am Strand entlangrennen.


Hach ja. Das war schön... Wir fahren gerne an die Nordsee, am liebsten im…

Live von der Maschine, Teil II

Bild
Guten Morgen!
Es ist kurz vor zehn, ich bastle weiter an meinem Kleid. Gestern Abend  bekam ich von @beate via twitter den Hinweis, den Beleg wie ein nahtverdeckten Reißverschluss zu nähen. Also habe ich das heute morgen mal versucht. Mein Problem: Der Besatz ist deutlich kürzer als der Beleg. So langsam bilden sich kleine Knötchen in meinem Hirn.


Also versuche ich es mal so. Die Nahtzugabe vom angeschnittenen Beleg lege ich rum und steppe sie fest (die Naht ist mit Stecknadeln dargestellt).


Als nächstes lege ich den Besatz über den Beleg und steppe alles fest: Den Beleg auf den Besatz und den Besatz auf den Ausschnitt.


Wenn ich es dann wende, sehe ich wohl die Naht von der festgesteppten NZ, aber das stört mich nicht wirklich. Auf alle Fälle gefällt es mir so schon viel besser.


Vielleicht sollte ich den Beleg auch noch versäubern. Ich habe die Teile mit einer Zackenschere zugeschnitten, eine gerade Naht direkt hinter der Schnittkante sollte lt. einem Buch als Sicherung gegen das Aus…

Live von der Maschine

Bild
Immer noch berauscht von meiner Jacke, versuche ich mich heute mal wieder an einem Kleid. Die Februar-Ausgabe der Burda ist voll mit tollen Schnitten, mindestens die Hälfte davon würde ich am liebsten nähen.

Fange ich also mal damit an. Los gehts mit dem Kleid 116. Das wird eines dieser Kleider, die ich niemals alleine anziehen kann, weil es auf dem Rücken geschlossen wird, und ich leider keine Gummiarme habe.

Mal sehen, wie weit ich heute komme. Die Bundesliga läuft wieder, und mein Liebster sitzt vor der Glotze. Das garantiert mir mindestens 90 Minuten ungestörten Nähspaß! Auf gehts!

14:57 Uhr
Die Teile habe ich gestern schon zugeschnitten, jetzt bügel ich die Einlagen auf. Danach werden die Schulternähte genäht. Die Besätze werden aufs Vorderteil gesteppt.

15.28 Uhr
Kaum habe ich die Besätze auf das Vorderteil genäht und die Nahtzugaben abgeschnitten, kommt die Hiobsbotschaft, dass wir um 17:15 Uhr das Haus verlassen müssen. Wir sind verabredet, es könnte ein etwas längerer Abend …

Vibrant Saffron wird gefüttert

Bild
Ja, hier bekommt nicht nur der Hund sein Futter, mein Mantel kam auch in den Genuss. Das war jetzt mein drittes Teil, welches ich gefüttert habe. Es ist noch lange keine Routine drin, aber ganz so schwer fällt es mir nicht mehr. Und der Mantel war wirklich einfach zu füttern. Seht selbst:



Das ist der Mantel aus der Ottobre 5/2013. Er hat wenig Teile - vor allen Dingen keinen Beleg, der zwischen Kragen und Futter genäht wird. Daran bin ich schon verzweifelt...... Aber dieser Mantel erschien mir nicht so kompliziert, also habe ich mich rangewagt. Mein Oberstoff ist eine dunkelblaue Gabardine. Das Futter ist ein dunkelblauer Jersey, der mit Fleece gefüttert ist.

Los gehts. Oberstoff und Futter müssen zusammengenäht werden.
Dazu werden beide Jacken auf links gedreht, auch die Ärmel werden auf links gezogen. Dann werden die Jacken rechts auf rechts aufeinander gelegt. Der Kragen wird eingefach zwischengefasst und ist jetzt auch nicht zu sehen.


Dann habe ich in einer Rutsche einmal rundrum…

Me Made Mittwoch am 15.01.2014

Bild
Endlich wieder Mittwoch. Endlich wieder Me Made Mittwoch!
Heute zeige ich Euch mein Trägerkleid, welches in den letzten Tagen entstanden ist. Von mir als kurzes Zwischenprojekt angekündigt, aber dank meiner Leseschwäche bei Nähanleitungen hat es ein bisschen länger gedauert. Denn eigentlich ist das wirklich ein Schnitt, der fix zu nähen geht. Und es ist der erste Schnitt, den ich zweimal genäht habe.



Das Vorgängermodel hat einige Schönheitsfehler, die das Kleid leider untragbar machen Ich habe es versucht, aber ich fühle mich einfach nicht wohl. Jetzt habe ich ein bisschen was verbessert. Zuerst: Ich habe nicht nur das Oberteil, sondern auch den Rock gefüttert. Ich finde es ein Unding, wenn der Rock an der Stumpfhose hochklettert.


Lt. Nähanleitung soll die Nahtzugabe vom Futter-Oberteil an die Nahtzugabe vom Rock-Unterteil genäht werden. Locker-flockig mit ein paar Handstichen. (Wenn ich mit der Hand nähe, dann ist Stromausfall. Ganz ehrlich.) 
Ich habe allerdings zusätzlich noch ein…

Es ist nicht so....

Bild
... dass ich das Nähen eingestellt habe, aber die zwei Wochen Urlaub waren mal wieder viel zu schnell rum, und ein mehr oder weniger spontaner Autokauf haben ein bisschen von der Zeit gekostet, die ich eigentlich vor der Nähmaschine verbringen wollte. Außerdem haben wir das gar nicht sooo schlechte Wetter genutzt, und waren viel mit dem Hund unterwegs. Na ja. Dafür habe ich jetzt drei Projekte am Start!

Zuerst ein schon länger geplantes Vorhaben: Einen Tellerrock. Der hängt zur Zeit ab. Gemeinsam mit dem Futterrock :-) Der Schnitt ist selbstgebastelt - mehr dazu demnächst in diesem Theater.


Außerdem habe ich vor, mir endlich einen Mantel zu nähen. Als Hundebesitzerin habe ich überwiegend wind- und wetterfeste Jacken, die auch mal so richtig dreckig werden können, aber ich bin ja nicht nur mit dem Hund unterwegs, und zu Kleider und Röcken passen solche Jacken nunmal so gar nicht. Also muss ein Mantel her. Dieser hier gefällt mir ganz gut:


Der Schnitt ist abgenommen, als nächstes muss …

Me Made Mittwoch am 01.01.2014

Bild
Hallo und Herzlich Willkommen auf meinem neuen alten Blog! Nach ein paar Monaten bei Wordpress bin ich reumütig wieder zu Blogger zurückgekehrt.Nun kann ich endlich wieder loslegen!

Die Aktion "Lieblingsstück 2013" auf dem MeMadeMittwoch-Blog ist ein super Anfang.

Mein Lieblingsstück habe ich relativ spät im Jahr genäht. Es ist das Kleid 108 aus der Burda 11/2013.


Das Kleid hat sich wie von alleine genäht. Und bis auf die Tatsache, dass ich an der Ovi etwas nachlässig war, was ein bisschen von der Rockansatznaht gekostet hat, ist es mir auch wirklich gut gelungen.

Ich kann den Schnitt nur empfehlen! Das Kleid ist mit verhältnismäßig viel Stoff veranschlagt - ich rate dazu, alle Schnittteile erstmal auf ein imaginäres Stück Stoff zu legen, um nachmessen zu können, wieviel Stoff tatsächlich gebraucht wird. Ich hatte noch 60 cm über!

Besonders praktisch finde ich die Nahttaschen. Kleidungsstücke ohne Taschen sind für mich nicht wirklich alltagstauglich.


Hach, ich glaube, auch 2…