Direkt zum Hauptbereich

Meine heilige Halle

Da ich zurzeit eh nichts gescheites produziere, zeige ich Euch heute mal "meine Machtzentrale".
Ich gehöre zu den Glücklichen, die ein Nähzimmer ihr Eigen nennen dürfen. Da bin ich auch echt froh drum, denn inzwischen habe ich so viele Sachen, dass ich ohne eigenen Raum ernsthafte Probleme hätte.

Meine ersten Nähversuche fanden unterm Dach statt. Im unbeheizten und ungemütlichen Arbeitszimmer / Abstellraum habe ich mir eine kleine Ecke eingerichtet. Mit nur einem Maschinchen und fast keinem Zubehör drumrum war das durchaus okay. Aber nicht lange.

Inzwischen haben wir im Haus ein bisschen umgeräumt, und jetzt ist mein Nähzimmer in unserem alten Schlafzimmer. Dort steht nämlich unser riesiger Kleiderschrank mit Spiegel (den man auf keinem Foto sieht, weil ich ihn immer im Rücken habe), und wir hatten keinen Bock, den zu zerlegen und woanders wieder aufzubauen.

Das Zimmer habe ich dreimal umgeräumt, bevor es so aussah.



Zuschneidetisch, Bügelbrett und Arbeitstisch stehen in der Mitte der Raumes. Das mag vielleicht nicht sonderlich schön sein, ist aber unendlich praktisch.


An allen Arbeitsplätzen habe ich Licht von oben. Wir wissen ja wohl alle, wie bescheiden es im Winter ist, wenn das Tageslicht knapp ist.



Die Maschinen sind alle einsatzbereit, und müssen nicht erst hervorgeholt und aufgebaut werden. Natürlich sind die Ovi und die Coverlock jetzt nur fürs Foto so schön aufgebaut. In Wirklichkeit sind sie unter ihren Schutzhüllen verborgen :)


Noch viel mehr Machtzentralen gibt es hier - vorbeischauen lohnt sich! Vielen Dank an Sabine für diese tolle Idee. Bei anderen in die heiligen Hallen gucken ist immer spannend ;-))

Kommentare

  1. Hallo Sandra,
    finde es immer wieder sehr interessant zu sehen wie und wo andere Nähen. Dein Nähzimmer ist ja klasse. Mir gefällt besonders deine freistehende Insellösung mit dem Oberlicht sehr gut.
    Toll gemacht.
    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen
  2. Total spannend finde ich den Blick in andere Nähzimmer! So schön aufgeräumt hast du für uns, danke! Ziehst Du die Maschine auf der Du gerade nähst an Dich heran oder stehen im Prozess beide Maschinen direkt nebeneinander? Für Deine Stoffe hast Du sicher noch ein extra Regal oder bist du eine von den Konsequenten, die nur dann Stoff kaufen, wenn ein konkretes Projekt ansteht? Schön finde ich Deinen Arbeitstisch, den habe ich nicht. Zuschneiden findet auf dem Boden statt.... LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt: Es ist immer so aufgeräumt. Selbst, wenn ich nähe, ist es ordentlich. Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich die Stecknadeln alle mit den Köpfen nach links in die Schachtel lege :)
      Ich ziehe mir die jeweilige Maschine nach vorne. So ganz glücklich bin ich damit noch nicht. Vorher stand die Ovi auf der Strickmaschine, aber dieses Monster will ich endlich loswerden. Ich nutze es ja eh nicht.
      Meine Stoffe liegen im Schrank, den ich beim fotografieren immer im Rücken hatte. Schön wäre es, wenn der Schrank voll wäre mit Stoffen, aber ich glaube, ich habe noch nicht mal zehn Stück dort liegen. Da muss sich in Zukunft auch un-be-dingt was ändern ;-))))

      Löschen
  3. So!
    Eeeeendlich schaffe ich es auch mal zu dir und deiner Machtzentrale! :-)

    Als erstes fällt mein Blick natürlich auf deinen Maschinenpark ... genial! Gegen drei Maschinchen hätte ich auch nichts einzuwenden, wobei schon die Ovi bei mir die halbe Zeit gelangweilt ist, was würde da wohl die Cover erst sagen! ;-)

    Deine Insellösung ist definitiv superpraktisch, wenn man nicht viel Platz hat.
    Bei dir könnten sogar vier Nähfans arbeiten: eine schneidet zu, eine bügelt, und zwei nähen! :-)

    Du hast in deinem kleinen Reich ja wirklich alles, was man braucht, sogar 'nen Fernseher *staun*
    Und die Wand mit Postkarten und Inspirationen ist auch vorhanden - da kannst du dich ja wirklich austoben!
    Okay, theoretisch auch einer, aber das sind leider nicht so arg viele...

    Und ... mal ehrlich: vernünftiges Licht von oben, das ist unbezahlbar! :-)

    Danke fürs Zeigen, liebe Sandra - die gelben Streifen sind übrigens genau mein Ding ♥

    Liebe Grüße

    Sabine

    P.S. Bei deinem Blog(unter)titel musste ich gerade arg lachen ... Burda und ich sind auch keine Freunde *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ich danke Dir für diese tolle Idee! Es ist echt spannend, sich in anderen Machtzentralen umzusehen!

      Löschen
  4. Der Raum ist toll geworden! So viel Licht und alles schön angeordnet. Ich mag die hellen Oberflächen der Tische.
    Auf Deine Covi bin ich ganz neidisch;) Bist Du zufrieden?
    Hätte es auch wie Du gemacht, mit der Anordnung der Tische, ist wie in einer Küche mit einem Küchenblock ;)
    Das wichtigste ist der kurze Weg von Nähmaschine zum Bügelbrett;) Viel Spaß beim Nähen & liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
  5. Amazing blog and very interesting stuff you got here! I definitely learned a lot from reading through some of your earlier posts as well and decided to drop a comment on this one!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!