T(est)-Shirt

Während ich hier tippe, rattert neben mir die Stickmaschine. Schon praktisch, mein neuer Arbeitsplatz ;-)

Neulich war bei Urban Threads, meinem neuen Lieblings-Shop, eine Rabattaktion, wo ich für kleines Geld ein paar tolle Stickmuster für meinen großen Rahmen gekauft habe. Untere anderem ein Wolfs-Gesicht, das schon lange auf meiner Wunschliste stand.


Da ich bei meinem Totenkopf-Kleid ein paar Fehler bezüglich des Vlies gemacht habe, und Jersey vielleicht auch nicht der geeignete Stoff für das sehr filigrane Muster war, wollte ich beim Wolf erst ein bisschen testen. Also habe ich im Schrank gewühlt, und Reste von einem Romanit-Jersey hervorgekramt. Vielleicht reicht es sogar für ein Oberteil, mal sehen.


Aber nicht nur das Sticken auf Jersey will ich ausprobieren, sondern auch endlich mal meine neue gebrauchte Coverlock. Ein echtes Schnäppchen!
Inzwischen habe ich auch schon den Video-Kurs angesehen und ein paar Probenähte gemacht. Gar nicht so schwierig, wie ich es mir vorgestellt habe! Jetzt möchte ich natürlich endlich loslegen.

Und was steht bei Euch so an?

Verlinkt beim CreaDienstag

Kommentare

  1. Das sieht ja vielversprechend aus. Da dar man echt gespannt sein!

    Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das sieht wirklich sehr gut aus! Das muss aber einer riiieeesiger Stickrahmen sein, was?! Ich überlege ja auch immer wieder an einer Stickmaschine *seufz* ;)... Viele Grüße, Mmikesch

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön !
    Die Datei habe ich mir letztens auch gerade gekauft, aber leider noch nicht ausprobiert.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Sieht klasse aus. Den hab ich mir bei der Rabattaktion auch gekauft. ;-)
    viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. ich weiß nicht wie dicht die stiche ovn den einprogrammiert sind,aber auf romanit sollte es eigentlich gar kein problem sein.. wie stabilisierst du ihn?
    und..hast du es dampfgebügeltz in form gezogen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Stiche sind schon sehr dicht; es wird auch mehrfach über ein und diesselbe Stelle gestickt. Der Stoff wird wieder zusammengeschoben, aber es ist nicht so extrem wie bei dem Totenkopf-Motiv. Als Vlies hatte ich diesmal Filmoplast. Da habe ich den Romanit draufgeklebt.
      Auf der Rückseite muss ich das Vlies jetzt noch abknibbeln, und dann kommt auch alles nochmal unters Damfbügeleisen.
      Ich habe noch ein Vlies, was auch selbstklebend ist, sich aber auswaschen lässt. Damit habe ich auf Stoffservietten ein super Ergebnis erzielt. Allerdings war das Muster nicht so groß und die Stiche nicht ganz so filigran.

      Löschen
    2. ok, willst du noich ein versuch starten? ich kann dir meine version stabillisierung beschreiben.
      ich arbeite nicht mit foilmoplast beim jersey und elastischen stoffen.

      Löschen
    3. Diesen Versuch kann ich nicht 1:1 wiederholen, weil ich kein Romanit mehr habe. Es würde mich trotzdem interessieren, welche Methode Du bevorzugst.

      Löschen
    4. ich schriebe dir per email mit fotos.
      hast du noch die gleiche email?

      Löschen
    5. :-) schreib du mir lieber email, ich habe nämlich nur deine firmen email:-)

      Löschen
  6. Wow, das Motiv ist wirklich große Klasse, schaut super aus auf dem grauen Romanit. Wäre ja super, wenn Du noch genug Stoff findest um ein Shirt draus zu machen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Motiv, da bin ich auf das fertige Shirt gespannt! Ich bin immer wieder begeistert, was du so mit deiner Stickmaschine zauberst :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. This is the precise weblog for anybody who needs to seek out out about this topic. You notice so much its almost arduous to argue with you. You positively put a brand new spin on a subject that's been written about for years. Nice stuff, simply nice!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!