Me Made Mittwoch am 04.11.2015

Als ich die Fotos für den Rock zum Zeitschriften Sew Along gemacht habe, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und meinen Mantel übergezogen, der ja eigentlich schon dem Tode geweiht war, es aber dann gerade nochmal geschafft hat. 

Vielleicht erinnert sich jemand ganz dunkel, dass ich diesen Mantel vor Ewigkeiten angefangen habe. Das letzte Lebenszeichen gab es im April, danach wollte ich das Futter einnähen. Dummerweise kam ich mit dem Futter und dem vorgesehenen Schlitz überhaupt nicht zurecht, was zur Folge hatte, dass der Mantel fast in der Tonne gelandet wäre. Irgendwie fand ich es dann aber doch zu schade, alles wegzuwerfen, habe am Futter rumgeschlampt, was das Zeug hergab, alle Schlitze rigoros zugenäht und hatte am Ende einen tragbaren, wenn auch nicht ganz perfekten Mantel.

Mit dem ich mich inzwischen auch angefreundet und ihn schon oft getragen habe. Das Futter sieht ja eh keiner, und die anderen Schwachstellen fallen jetzt auch nur den Kennern ins Auge.

Meine Mutter hat mich auf alle Fälle auf jeden Fehler aufmerksam gemacht: Die Ärmel, der Kragen, der Ärmelsaum - und um Gottes Willen - die vorderen Kanten. 


Ich muss zugeben, dass sie Recht hat.
Das Einsetzen der Ärmel habe ich nicht so gut hinbekommen, und das kleine Schulterpolster reißt es auch nicht raus.


Am Kragen habe ich an einer Ecke die Geduld verloren, deswegen kneift es dort etwas im Stoff, aber wie ihr seht, seht ihr nix. Ist nämlich gut versteckt. ;-)


Das Futter sieht auf den ersten Blick auch nicht schlecht aus. Das es zu kurz und an der hinteren Mitte zuerst falsch zugeschnitten und dann wieder notdürftig zusammen genäht wurde - nicht schön, aber dafür selten.


Wenn der Mantel so auf der Puppe hängt, sieht man auch ganz gut, dass das Futter an den Ärmel und unten am Saum den Stoff hochzieht. Vor allen Dingen am Saum ist es mir einfach nicht geglungen, Oberstoff und Futter so zu bügeln, dass ich es vernünftig zusammennähen kann.

Auch die vorderen Kanten liegen nicht korrekt aufeinander. Da kann ich bügeln, was ich will, es gelingt mir einfach nicht. Trotz Einlage und allem Zipp und Zapp. Nichts zu machen.


Ich kann mit all diesen kleinen Macken gut leben. Es gibt nämlich etwas wirklich schönes an diesem Mantel: Er hat die perfekte Länge und eine tolle Passform. Und genau das ist es, was ich wollte. Einen Mantel, der lang genug ist, dass keine Kleider oder Röcke unten rausgucken, und der ein bisschen eine Form hat und nicht ganz so sackmäßig ist. 

Mantel: Schnitt Nr. 123 aus Burda 03/2011
Rock: Schnitt Nr. 6 aus Fashtion Style 09/2015

Verlinkt beim MeMadeMittwoch, der heute Motto-MMM ist. Ich hab leider nix in Jeans vorzuweisen, aber ich bin sehr gespannt auf die Inspiration, die ich mir dort heute holen kann.

Kommentare:

  1. Also, auf den Fotos sieht der Mantel richtig gut aus. Steht Dir und es wäre ausgesprochen schade gewesen, wäre er in der Tonne gelandet! Die kleinen Unzulänglichkeiten fallen meistens vor allem einem selber auf und man guckt dann halt auch immer genau da hin. Und dann haben wir ja auch immer noch die dumme Angewohnheit, andere genau auf die Mängel aufmerksam zu machen, anstatt einfach den Mund zu halten! Ich finde ihn jedenfalls sehr schön. Und den Rock finde ich richtig klasse, steht Dir hervorragend!

    Liebe Grüße, Irene

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Die Kombi Rock mit Mantel ist super und der Mantel schaut auf den Tragefotos ja toll aus.... Wieso Tonne? Das wäre ja viel zu schade...
    Und der Rock ist sowieso der Hammer! Der Schnitt ist einfach toll und er steht dir auch ausgesprochen gut! Viel Freude damit! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann deinen tonnenwunsch verstehen, hab ich mich doch auch mal so abgemüht an einem roten Mantel wo auch irgendwie alles irgendwie. ...war.
    Ich hab ihn auch nicht entsorgt, sondern trage ihn fleissigst. Deinen Mantel finde ich sehr schön vorallem die Farbe, und von den leichten Fehlern kann man nur im Dunkeln was sehen...😊
    Ich sehe jedenfalls nichts, wenn ich die Augen zusammenkneif. Und da die meisten Menschen eh nicht gut sehen, darf frau darüber großzügig hinwegsehen. ..( ausser die Mama. ..😉)
    Mir gefällt er sehr gut und schnitt und Form stehen dir ausgezeichnet!
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  4. Sieht man alles nicht auf den Fotos. Wenn das in Echt auch so ist, dann gibt es doch überhaupt nichts zu beanstanden an dem Mantel, ich finde ihn sogar richtig schön :) Schön, dass du ihn trägst, wäre auch wirklich schade, wenn nicht :)

    AntwortenLöschen
  5. Ach weißt du, manchmal funktioniert es halt nicht 100 prozentig. Ich würde sagen, das ist halt ein Mantel mit Charakter und ich finde, dass er auf den Bildern klasse an dir aussieht.
    Jedenfalls finde ich es gut, dass du die Zähne zusammengebissen und ihn fertig genäht hast; ist doch befriedigender, als ihn einfach zu entsorgen, zumal so ein Mantel ja auch kein kleines Projekt ist.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag an dem Mantel besonders die schön verlaufenden Teilungsnähte und die Abnäher. Die geben ihm eine richtig tolle Form. Und die Macken, die nur die Eingeweihten wissen/sehen, gibt's bei Kaufmänteln auch zuhauf.... Toll geworden und sehr sehr tragbar. Liebe Grüße - Mrs Go

    AntwortenLöschen
  7. Also ich finde den Mantel toll und der nächste wird dann einfach noch besser. Manchmal muss man sich von dem 100%-perfekt verabschieden und solange die Fehler von außen nicht sichtbar sind - so what! Wart's ab, der wird bestimmt noch zum viel getragenen Superstar deines Kleiderschranks.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Jetzt auch auf diesem Weg: Dein Mantel ist toll! Und ich bin sehr froh, dass du nicht aufgegeben hast, das wäre einfach zu schade! Der Schnitt ist eine ganz tolle Wahl, die Tailliennaht und die Taschen geben diesen besonderen Look, der mir sehr gut gefällt. Mag sein, dass Du den einen oder anderen kleinen Mangel siehst - ganz egal, auf den Fotos schaut der mantel einfach traumhaft aus. Also schön den Kopf hoch halten und mit stolz den Mantel in der Welt tragen! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. ich finde ihn wunderbar! wie gut, dass er dir auch gefällt :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  10. Auf den Fotos und an Dir sieht der Mantel sehr gut aus. Was meint Deine Mama mit den "vorderen Kanten"? Ich sehe da nichts, was es zu kritisieren gäbe. Und dass das Futter den Stoff ein wenig hochzieht, sieht kein Mensch, wenn Du den Mantel trägst - schließlich stehst Du nicht still und starr wie eine Schneiderpuppe herum, sondern bewegst Dich. Mir gefällt vor allem die edle Optik des Mantels, was sicher an Stoff/Farbe und Schnitt liegt.
    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  11. So ein schönes Outfit. Gefällt mir sehr gut und es steht Dir ausgezeichnet. Der Schnitt des Mantels sieht fantastisch aus.
    Hey, wir sind keine Profis und ich finde es nicht so schlimm, auch mein Mantel hat fallen und dellen. Egal. Ich fühle mir wohl und trage den mit Stolz. Sogar mit der eingebügelten Schneiderkreide.:) Es steht so viel liebe drin und tragbar ist es auch. Ein Wettbewerb wollen wir damit ja auch nicht gewinnen. Der Wollrock ist der Hammer! Genau rechtzeitig für Herbst/Winter.
    LG Anita

    AntwortenLöschen
  12. Ein toller Mantelschnitt, schön tailliert und eine ideale Länge! Und so aus der Ferne betrachtet, kann man von den ganzen aufgezählten Macken nichts feststellen. Liebe Sandra, da warst du vielleicht auch sehr kritisch mit dir selbst! Aber diese Einstellung kenne ich bei mir selbst. Aber ich bin ja froh zu lesen, dass du den Mantel häufiger trägst, wäre auch zu schade um das schöne Teil. LG, Anni

    AntwortenLöschen
  13. Auf den Bildern ist von all den "Schwachstellen" nix zu sehen. Aber ich kenn das von mir. Ich bin auch überkritisch mit meinen genähten Sachen.

    Seit geraumer Zeit begucke ich meine Kaufkleidung genauso kritisch und muss feststellen, dass die genähten Stücke oft um Längen besser sind. Viel sorgfältiger (klar, oder?) gearbeitet und nicht so gehuscht.

    Also sei ein bischen milder mit dir selbst und genieße den Mantel. Er steht dir wirklich gut. Ich finde ihn sowohl vom Schnitt toll, als auch von der Farbe. Da passt doch wirklich alles drauf.

    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Ah, da ist der Mantel wieder - schön, dass Du ihn vollendet hast. Im täglichen Leben, in Bewegung fallen diese kleinen - ich mag gar nicht Macken schreiben - eh nicht auf. Sehr schönes Outfit!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Der Mantel sieht toll an dir aus!!! Unbedingt tragen! Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen
  16. Der Mantel ist durchaus tragbar und steht Dir gut! Es wäre schade gewesen, wenn er in der Tonne gelandet wäre.
    Ich habe mehrere Jahre einen Mantel getragen an dem das Futter den Oberstoff etwas hochgezogen hat. Was ich auch probierte ich habe es einfach nicht hinbekommen. Bei jedem Kleidungsstück lernt frau. Kritisch sein mit Selbstgenähtem ist ok, aber nicht übertreiben.
    Liebe Grüsse me3ko

    AntwortenLöschen
  17. Der Mantel sieht klasse aus. Die Details wird außer dir kaum jemand wahrnehmen. Gerade wenn du noch einen Schal dazu trägst.
    Auch die Rückansicht ist toll.

    AntwortenLöschen
  18. Du siehst im wahrsten Sinne des Wortes GUT GEKLEIDET aus! Die vielen kleinen Fehlerchen sieht sonst kein Mensch!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  19. Dein Outfit gefällt mir sehr sehr gut! Mantel und Rock sind beide sehr gelungen - von den kleinen Fehlern kann ich nichts erkennen (: Die Schnittführung von beiden ist schön und die Länge von dem Mantel ist echt perfekt!
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!