Ich bin keine Deko-Queen


Ich habe nämlich gar kein Händchen für so etwas. Ich bewundere Leute, die aus dem Handgelenk eben mal ein paar Sachen zusammenstellen, alles passt und sieht toll aus. Das würde mir nie gelingen. Manchmal habe ich so Geistesblitze, denke, das könntest Du doch auch so ähnlich machen, aber selten wird da was daraus.

Genauso geht es mir mit dem Sticken. Ich bin immer ganz hin und weg, wenn ich sehe, was man alles mit Stickmustern machen kann. Mir würde es nie nie nie einfallen.

Letztes Jahr habe ich meiner Mutter den Online-Shop von Urban Threads gezeigt. Wir saßen bestimmt zwei Stunden vor dem PC und hatten uns den Wagen ganz schön voll gepackt. Unter anderem hatte ich mir auch dieses Motiv ausgesucht. Schon damals mit dem Hintergedanken, das Muster auf eine Gardine zu sticken.

Dieses Jahr habe ich es dann endlich geschafft. Ich hatte eine Gardine, und ich hatte das passende Vlies. Aber natürlich nicht die passende Farbe.
(Auch so ein Ding. Ich sehe Stickmuster, finde die richtig, richtig toll, aber wenn ich die dann gestickt habe, finde ich sie potthässlich, weil ich andere Farben verwendet habe. Na ja.)
Diesmal hatte ich nicht das richtige Gelb, und deswegen sah es mehr nach geworfenen Eiern aus anstatt nach Lichtschein.

Aber das fand ich nicht weiter tragisch; es war ja nur ein Versuch. Funktioniert das überhaupt? Kann ich das Muster auf eine Gardine sticken oder endet das im Chaos?

Da es gut lief, wollte ich einen anderen Gelbton kaufen, und dabei stieß ich auf das selbstleuchetende Stickgarn. Ich wusste, dass es so was gibt, hatte aber bis jetzt noch keine Verwendung dafür.
Bis jetzt. Aber dieses Stickmuster schreit ja förmlich danach.

Natürlich ging beim Sticken auf die "richtige" Gardine dann doch etwas schief, aber da ich beim Sticken schön brav vor der Maschine sitzen bleibe, um im Falle eines Falles sofort reagieren zu können, war der Unfall nicht weiter schlimm.

Ich mag es eher dezent, nach dem Motto: Weniger ist mehr. Die Angst, dass es schnell kitschig aussieht, ist bei mir einfach zu groß.

So, aber jetzt der eigentliche Effekt. Den ich kaum fotografieren konnte! Mit der Kamera habe ich es nicht hinbekommen (mit manueller Einstellung wäre das machbar gewesen, aber da fehlt mir die Kenntnis). Also habe ich mein Handy genommen. Damit ging es ganz gut.

Die Laternen hab ich notdürftig mit der Taschenlampe aufgeladen. Bis ich mit dem Fotografieren so weit war, war es draußen natürlich schon längst dunkel. Also, dunkel dunkel. Im Moment wird es draußen eh nicht richtig hell.

Das Motiv habe ich auch etwas verkleinert, damit es auf die Gardine passt. Das mit dem mittig sticken muss ich noch ein bisschen üben; es ist auf alle Fälle nicht einfach, eine Gardine, die zwischen zwei Lagen Stickvlies liegt, im Rahmen zu spannen. Das erfordert Übung. (Und Geduld.)

Für den Anfang bin ich auf alle Fälle sehr zufrieden und vielleicht mache ich das nächstes Jahr nochmal. Ein passendes Stickmuster habe ich auf alle Fälle schon.

Verlinkt beim CreaDienstag

Kommentare:

  1. Das Fotoproblem hatte ich heute auch, Stickprobleme noch nicht - die Stickmaschine wartet noch auf den Erstversuch, und ich hab richtig Bammel. :D
    Ich finde es übrigens schön, dass das Motiv nicht mittig ist!

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Geniale Idee mit dem Leuchtgarn!
    Stell Dein "Licht nicht immer unter den Scheffel".... :)
    Weiterhin viel Freude beim Ausprobieren wünscht herzlich
    die Angela

    AntwortenLöschen
  3. Witzige Idee mit dem leuchtenden Garn! Sieht echt schön aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Schön sind sie geworden deine Gardinen. Leuchtgarn klingt nach einer sehr spannenden Sache!
    Ich sitze beim Sticken auch immer daneben, mein Maschinchen ist schon ein wenig älter und tut manchmal Sachen, die ich nicht so prickelnd finde.
    liebe Grüße Stephanie

    AntwortenLöschen
  5. Deine Schilderungen oben - kommen mir nur allzu bekannt vor. Ich kannkannkann das leider auch nicht, ich beneide die anderen...
    Aber diese Stickerei ist Dir wirklich geglückt - da wär ich auch nicht drauf gekommen. Toller Effekt!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja total abgefahren: Leuchtendes Stickgarn. Es gibt wohl nichts, was es nicht gibt. LG Carola

    AntwortenLöschen
  7. Genial! Was ein tolles Stickgarn, der Effekt ist echt klasse. Also für mich, die kein Händchen für Deko hat, sieht es jetzt so aus als hättest du hier mal eben so ein geniales Deko-Teil aus dem Ärmel geschüttelt ;) Ich bin wirklich begeistert!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sandra, ich geselle mich zu Dir, auch ich bin der "minimalister" Deko Typ. Du bist aber im Gegensatz zu mir, sehr Kreativ, bei der Wahl von Motiven. Was für eine schöne Idee mit dem "im dunkeln leuchtendem" Garn. So wohl am Tag wie in der Nacht, einfach super schön!
    Schönen Sonntag & LG Anita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!