Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

Me Made Mittwoch in Möchte-gern-Urlaubsgarderobe

Bild
Der heutige MMM steht ja unter dem Motto " Urlaubsgarderobe".
Wir hatten letzte Woche einen Kurztrip nach Erfurt unternommen, und sehr sehr gerne hätte ich dieses Kleid hier in meinen Koffer gepackt:


Es war schon fertig genäht, aber die Knöpfe waren noch nicht dran, und weil das Wetter sehr wechselhaft gemeldet war, habe ich mir dann diese unliebsame Arbeit gespart.


Der Schnitt ist aus der September-Burda 2014, und eigentlich recht simple. Der Rockteil verschlingt einiges an Stoff, dafür fällt er toll.




Als ich die Fotos gemacht habe, kam mir die Idee, doch mal den Unterrock vom Weihnachtskleid drunter zu ziehen. Platz dafür ist ja gegügend da. Ein toller Effekt!



Es gefällt mir so gut, dass ich darüber nachdenke, dieses Kleid als HGO auf der Hochzeit meines Kollegen anzuziehen.  Allerdings würde ich mir hierfür dann einen weißen Unterrock nähen - der vom Weihnachtskleid ist schwarz.

Das Oberteil vom Kleid ist gefüttert.


Ich mache das immer nach der Burdaschen Kochlöffelmetho…

Mandarinen-Rock

Bild
Der Sommer in Deutschland ist schnelllebig. Gestern hatten wir noch Hitze, heute trage ich Socken und eine Jacke. Man muss echt jeden Sommertag ausnutzen.

Mein letztes Projekt ist ein Rock aus der Ottobre 2/2015, der sich gestern bei den Temperaturen als perfekter Begleiter herausgestellt hat. 


Zugeschnitten habe ich ihn in Größe 40, zur Taille hin auf 38 verkleinert. Er passt perfekt. 

Den Sattel und die vordere Naht kann man auf den ersten Blick kaum erkennen.



Der Rock wird gefüttert, was ich auch brav gemacht habe. Der Stoff ist ziemlich dünn und gegen die Sonne schnell durchsichtig.

Die Anleitung sieht vor, die Belege aus Futterstoff zuzuschneiden, aber ich habe immer Bedenken, dass die Belege etwas hervorblitzen, und dann direkt auffallen. Also habe ich auch hierfür den Oberstoff genommen.


Gefällt mir von der Optik her auch viel besser.
Bei der Länge hätte ich vorher vielleicht mal messen sollen. Eigentlich wäre der Rock nämlich noch zwei Zentimeter kürzer, und das fände ich im …

Wiederholungstat

Bild
Kaum zu glauben, aber ich habe tatsächlich zum ersten Mal einen Schnitt zweimal genäht.
Tat gar nicht weh. :-)

Für den Blümchenmonat bei Meike habe ich 2013 das Blusenshirt 106 aus der Burda 4/2013 genäht. Der Schnitt ist simpel, schnell genäht und ist in der Bloggerwelt auch hier und da schon aufgetaucht. 



Die Tage wollte ich für die 12-Top-Challenge bei Constance ein weiteres Oberteil nähen - ein einfaches Shirt aus der Ottobre. Ich hatte auch einen wirklich netten Jerseystoff dafür, und ich war wirklich sehr optimistisch, dass das alles klappt.

Tat es leider nicht. Die Ovi hat rumgezickt und geschnitten, aber nicht genäht, der Schrägstreifen für den Halsausschnitt labberte und stand an allen Ecken und Enden ab - schnell hatte ich die Nase voll von den achsoeinfachen Shirts, feuerte das völlig missglückte Teil in den Mülleimer und sagte mein Mantra auf: Ichnähenniemehrjersey, ich näheniemehrjersey, ich näheniemehrjersey. Ehrlich jetzt.

Mir kam dann wieder dieses Shirt in den Sinn,…