Zeitschriften Sew Along - Finale

Was ein herrlicher Sew-Along.
Ich bin sehr zufrieden mit dem, was ich geschafft hab. Und jetzt gibt es auch ein paar Tragefotos.

Zuerst die Bluse. Der Schnitt ist einfach (ich hab ihn noch einfacher gemacht, indem ich den vorderen Verschluss weggelassen habe).
 

Mit dem Stoff hatte ich allerdings meine Last. An meinen rauen Fingern klebte er fest, unter der Maschine rutschte er weg, und das Bügeln - na ja. Ich bin froh, dass ich von dem Stoff nicht mehr gekauft habe.


Ein kleiner Hingucker bei der Bluse ist der Rücken. 


Hier sieht Burda vor, den Riegel an einer Seite mit einem Druckknopf festzumachen, aber auch das habe ich mir geschenkt. Die Stelle wäre ziemlich schwer zu erreichen, also habe ich den Riegel einfach ein paar Zentimeter nach unten gesetzt und beide Enden festgenäht.



Als nächstes kommt der Rock.


Wie ich den Schlitz genäht habe, könnt ihr hier nochmal verfolgen. 



Mit der Passform hatte ich meinen Kampf, aber irgendwann saß der Rock dann doch so, wie ich es haben wollte.

Durch den Schlitz bietet der Rock eine sehr große Bewegungsfreiheit....


 

 .... aber bürotauglich, so wie Burda das bezeichnet, ist der Rock definitiv nicht. Zumindest nicht in meinem Büro.




Mein absoluter Favorit ist allerdings die Hose, die zwar noch einiges an Verbesserungspotential bietet, aber trotzdem mein Nähherz im Sturm erobert hat.

 

Wie gesagt, ich hatte einen kleinen Denkfehler, denn eigentlich ist die Hose knöchellang.

 

Die Saumaufschläge und auch die hintere Klappe von der Tasche habe ich in einem anderen Stoff genäht. Obwohl ich zuerst stark am Zweifeln war, finde ich es im Nachhinein sehr gut.

 

Was ich bei dem Schnitt das nächste Mal abändern werden, ist die Bundhöhe. In der hinteren Mitte muss unbedingt noch was drangebastelt werden. Hier fehlen drei, vier Zentimeter. Und vielleicht nehme ich im vorderen Bereich noch ein bisschen was weg, damit die Hose bei mir genauso perfekt sitzt wie bei Sujuti.

Aber jetzt schnell mal rüber zu Jenny, die diesen Sew-Along für uns gemacht hat. Vielen Dank!

Kommentare

  1. Wow, warst du fleißig! So tolle Teile sind entstanden, gefällt mir alles sehr gut!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Sehr fleißig warst du und 3 tolle Kleidungsstücke hast du da aus deiner Nähmaschine gezaubert. Das Blusenshirt schaut echt gut aus! Der Stoff ist wunderschön, schön, dass du das Arbeiten mit dem Flutsch-Stoff durchgehalten hast, das hat sich seh gelohnt.
    Der Rock ist auch toll, der Schlitz ist sehr raffiniert! Die Hose sitzt auch sehr gut. Ich finde auch, dass es gut passt, dass der Aufschlag und die Klappe gut mit dem anderen Stoff passen. Da haben beim Sew-Along mehrere die gleiche Hose genäht, aber jeder macht sie durch seine Stoffe und Abänderungen zu einem eigenen Unikat!
    Viel Freude mit den neuen Kleidungsstücken für deinen Schrank!
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
  3. Alle Teile sind Dir richtig toll gelungen. Da hast Du in der recht knappen Zeit ja echt viele Nähprojekte geschafft! Die Bluse finde ich besonders schön, so sommerlich und von vorne schlicht, von hinten in Hingucker.
    Aber auch die Hose und den Rock finde ich sehr schön. Ich schließe mich an: der Rock ist nur bedingt bürotauglich. Aber das kommt auch immer auf den Job an... jedenfalls steht Dir der Rock sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Stef

    AntwortenLöschen
  4. Meine Güte, warst du fleissig. Da sind sehr schöne Teile fertig geworden. Der Rock sieht klasse aus. Aber ich würde ihn auch nicht im Büro tragen ;-)) Jeans und Bluse sind sowohl freizeit - als auch bürotauglich. Alles zusammen sehr chic, kannst stolz auf dich sein! Alles steht dir hervorragend!
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandra,

    tolle Teile, wirklich alle drei wunderbar gelungen! Besonders gefällt mir ja die Bluse vorallem mit Deinen Änderungen. Burda machts ja gerne oft kompliziert obwohl es gar nicht sein muss. Im Rahmen vom Sew Along hab ich es zwar nicht mehr geschafft, aber die Bluse muss ich auch unbedingt noch Dir nachnähen:)

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sandra,

    tolle Teile, wirklich alle drei wunderbar gelungen! Besonders gefällt mir ja die Bluse vorallem mit Deinen Änderungen. Burda machts ja gerne oft kompliziert obwohl es gar nicht sein muss. Im Rahmen vom Sew Along hab ich es zwar nicht mehr geschafft, aber die Bluse muss ich auch unbedingt noch Dir nachnähen:)

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Teile hast du da genäht. Ich finde besonders die Bluse klasse, die Farben sind so schön und das Detail im Rücken macht sie besonders. Hose und Rock sind aber auch wirklich nicht zu verachten! Sitzen super und sehen sehr schick aus! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Diese Hose sieht sowas von gut aus! Ja, das mit den Aufschlägen war die richtige Entscheidung. Echt super!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  9. So schöne Teile; die Bluse finde ich richtig hübsch und überlege, ob ich den Schnitt auch noch nähe.
    Der Rock ist durch den Schlitz richtig sexy; ich habe schon ähnliche Laufstegmodelle gesehen.
    Und die Hose gefällt mir an dir auch sehr gut; die Betonung der Saumauschläge und der Klappe mittels eines anderen Stoffes war eine gute Idee.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Die Bluse ist ja wirlich toll geworden! Den Rock hatte ich auch auf meiner Liste, dir steht er wirklich ausgezeichnet - aber ich glaube für mich war es die richtige Entscheidung ihn weg zu lassen. Die Hose ist auch klasse, der Kontrast bei den Saumaufschlägen und der Klappe macht sie zu etwas besonderem. Schöne, neue, frühlingstaugliche Ergänzungen im Kleiderschrank, würde ich sagen.

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinn, dass du alles schon fertig hast. Hut ab, sieht alles super aus. Nur die Schlitzvariante gefällt mir nicht so gut, da bin ich froh, dass ich mich in letzter Minute für einen anderen Rock entschieden habe.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  12. Guten morgen,

    gefällt mir gut, deine auswahl. auch die hose, mit der ich liebäugele (allerdings hätte ich auf den anderen stoff an der po-tasche verzichtet).
    aber eins dachte ich mir doch: dass ich das shirt kenne. hab nämlich gerade selber eins genäht und mich auch gewundert, was der quatsch mit dem druckknopf am steg soll. der ausschnitt ist bei mir nämlich so weit, dass ich das shirt über den kopf ziehen kann.

    dafür hab ich zwei stege hinten eingenäht. und weil mir der schnitt so gut gefällt, ist auch schon das kleid (mod.115) in arbeit.

    LG
    Ulrike

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!