Fortschritte beim Wintermantel Sew Along

Huch, wie schön - die Linkliste beim Wintermantel Sew Along ist noch offen. Ich hab tatsächlich ein paar Nähte gemacht, und leider auch einen dicken Fehler. Aber dazu gleich mehr.

Hier könnt ihr die letzten Posts zu dem WMSA 2016 nochmal lesen:

Wintermantel Sew Along, Teil 1
Wintermantel Sew Along, Teil 2

In der Zwischenzeit habe ich die Taschen fertig genäht und gestern bei Kleidermanie gesehen, wie man die Paspeln richtig einschneidet. Ich habe es falsch gemacht, und deswegen sehen die Paspeln bei mir auch nicht so schön aus. Ärgerlich, aber ich will versuchen, durch ein paar Handstiche das alles noch ein bisschen zu retten. Im Moment sieht es so aus:


Ein bissken krum und schief, und zugenäht ist der Tascheneingriff auch noch. Aber durch ordentlich Dampf auf dem Bügeleisen wurde es schon ein bisschen besser.

Was Bügeln ausmachen kann... Hier noch ein Beispiel beim Kragen.


Der Kragensteg ist an den Kragen gesteckt und nach dem Nähen sah es ähnlich aus. So wie zwei Dinge, die einfach nicht zusammengehören wollen. Erst, wenn die Naht ausgebügelt ist, wird es eine Einheit.


Den Kragen habe ich dann noch an den Mantel gesteckt, aber noch nicht genäht. Ich muss erst nochmal die Abnäher nachzeichnen, die sind schon wieder abgegriffen. Aber auch gesteckt kann man schon gut erkennen, wie es werden soll:


Das ist also mein letzter Stand von gestern Abend. Die große Frage, ob ich Schulterpolster brauche, beantworte ich jetzt schonmal mit Ja. Der Stoff ist ziemlich labberig, und auch wenn ich keine steife Uniformjacke nähe, so geben Schulterpolster doch dem ganzen ein bisschen Stand und Halt.

Mehr Fortschritte gibt es auf dem MeMadeMittwoch-Blog.

Wintermantel Sew Along Teil 2

Beim diesjährigen Wintermantel Sew Along habe ich mich für diese Jacke hier entschieden:


Die Jacke ist aus der aktuellen Burda (10/2016) und ich habe immer noch keine Knöpfe gefunden. Ich habe auch noch nicht danach gesucht, aber dafür habe ich ja auch noch ein bisschen Zeit.

Den Zuschnitt habe ich schon gemacht, und auch die ersten Nähte.
Der Wollstoff hat so seine Vor- und Nachteile. Beim Zusammennähen der Vorderteile ist mir aufgefallen, dass ich bei zwei Teilen definitiv keine 4 cm Saumzugabe habe, obwohl ich weiß, dass ich sie mithilfe meines Doppelkopierrädchens gemacht habe. Wollstoff verschiebt sich halt gerne. Vielleicht sollte ich künftig schon beim Zuschneiden den Stoff nicht nur mit Gewichten fixieren, sondern auch einfach ein paar Nadeln quer zum Fadenlauf stecken.

Dafür verzeiht der Stoff ein paar Ungenauigkeiten. Gerade die Paspeltaschen sind ein bisschen tricky und ich bin froh, dass der ein oder andere Millimeter Ungenauigkeit verschluckt wird. Bei einem Bauwollstoff würden direkt die roten Blinklichter angehen: "Seht alle her!! Hier ist ein Knick zu viel!!"



Die Paspeln sind auf dem Foto weder gesteckt noch genäht. Es liegt alles nur locker da - so schlimm wird es am Ende hoffentlich nicht aussehen. :)

Der Stoff ist nicht so ein verwaschenes Grau, sondern ein schönes, dunkles Blau, aber das lässt sich halt nicht so gerne fotografieren.

Mehr Entscheidungen gibt es auf dem MeMadeMittwoch-Blog.