Anlass-Kleider

Wenn ich meinen Kleiderschrank durchforste, dann stelle ich fest, dass ich ziemlich viele Kleider nur für einen Anlass genäht habe - und danch nicht mehr getragen habe. Obwohl sie passen und ich mich darin wohlfühle, haben sie es danach nicht mehr an das Sonnenlicht geschafft.

Das würde ich gerne ändern. Immerhin habe ich Zeit und Mühe in jedes Projekt investiert - zu viel, um die Kleider im Schrank hängen zu lassen. Das größte Problem sind allerdings die Schuhe. Wenn ich das Kleid im Alltag / Büro anziehe, dann brauche ich unbedingt flache Schuhe dazu, sonst hat mein Hund leichtes Spiel mit mir. Je höher die Absätze, desto besser fliege ich nach vorne, wenn er Gas geben sollte. Hundebesitzer kennen die Problematik vielleicht.

Bei so ziemlich allen Anlässen ist der Hund nicht mit von der Partie, so dass ich hohe Schuhe zu den Kleidern tragen kann.
Heute zeige ich Euch das Kleid, welches ich für die Goldene Hochzeit meiner Schwiegereltern genäht habe. Das war am 10. April 2014.


Der Kragen von diesem Kleid soll so nicht sein, aber ich weiß nicht, wo mein Fehler ist. Alles, was einzuschneiden geht, wurde eingeschnitten. Trotzdem spannt es irgendwo.


Der Stoff ist ein Stretch-Baumwollsatin, den ich anno dazumals bei Alfatex gekauft habe (glaube ich zumindest). 

Für das Kleid habe ich auch noch eine passende Jacke genäht.


Beides zusammen ist ne ziemliche Strapaze für´s Auge, aber das fiel mir erst so richtig auf, als ich beides zusammen anhatte. Es geht wirklich nur getrennt.


Die Jacke ist verschlusslos, weil ich sie damals auf den letzten Drücker genäht habe, und mir Zeit und Mut für Knopflöcher und passende Knöpfe gefehlt haben. 


Kleid: 119 aus Burda 08/2011 - hier nähe ich es
Jacke:121 aus Burda 03/2011 - der Kragen hat funktioniert
Stoff: Baumwollsatin mit Elasthan von alfatex (mit größter Wahrscheinlichkeit)

Ich sollte dringend das Schuh-Problem lösen und mal wieder durch ein paar Geschäfte stöbern, damit ich das Kleid öfter anziehen kann.

Mehr alt bewährtes und neu genähtes gibt es auf dem MeMadeMittwoch-Blog.

Kommentare:

  1. Oh, was für ein aussergewöhnliches Kleid, vor allem die Stoffwahl haut rein- klasse. Dieser kleine Kragen dazu ist allerliebst, hat so ein bisschen was von Schneewittchen - oder war es ihre Stiefmutter? Mit der Jacke gebe ich Dir recht, zusammen ein bisschen too much. Aber zur Jeans oder anderen schlichten Kleidungsstücken sieht die doch bestimmt sensationell aus. LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist etwas ganz besonderes, steht Dir sehr gut. Der Kragen sieht super aus, sehr chic!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Kleid! Mit der Jacke zusammen wirklich ein bisschen too much, aber einzeln wirklich schön :)

    AntwortenLöschen
  4. Und gerade den Kragen des Kleides finde ich so besonders, der ist mir als erstes aufgefallen! Und ich wüßte zu gerne wie du das hinbekommen hast 😂
    Die Jacke würde ich mit einer weißen Jeans oder weißem Rock tragen - also alles weiß und ein paar farbige Accessoires in den Musterfarben. Stelle ich mir super chic vor.

    Zum Schuhproblem kann ich wenig beisteuern. Vielleicht so Plateausohlen, die finde ich ganz bequem und zumindest bringen sie etwas Höhe mit (im Vergleich zu flachen Schuhen) . Ich drück die Daumen, dass du etwas passendes findest, denn das Kleid sollte unbedingt getragen werden.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Kleid! Der Kragen macht es festlich, aber ich bin überzeugt, dass es sich auch im Alltag gut macht. Warum nicht Sneaker dazu tragen. Du bist schlank und groß, der Rock endet über dem Knie, da müssten weiße Sneaker doch prima funktionieren. Und im büro könntest Du für die wichtige Besprechung immer noch flink in Pumps schlüpfen. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein wunderschönes Kleid! Bevor ich dein Klagen über den Kragen gelesen hatte, dachte ich noch, was das für ein pfiffiger süßer Stehkragen ist :)! Den kannst du so wie er ist als Hingucker deklarieren. Ein umwerfend schöner Stoff, den Du mit einem Traumschnitt kombiniert hast. Ja, mit Jacke zusammen ist es nix, aber jedes Teil für sich ist hinreißend!! Wie schade dass du es nie trägst.
    Früher hatte ich zu Kleidern im Alltag Ballerinas an. Ich hatte 3 Paar: schwarz, weiß, taupe. Flache Sandalen zu finden, die noch einen Rest von Eleganz besitzen, finde ich sehr schwer.
    Aktuell ziehe ich anstatt Ballerinas lieber Stoffschuhe an - sneaker. Passt zu vielen Kleidern, nicht zu allen. Zu deinem Kleid hier könnte ich mir weiße Sneaker durchaus vorstellen.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. So ein schönes Kleid. Das muss viel öfter raus. Der Stoff ist toll und die Ausschnittlösung besonders. Ich würde vorschlagen, trage Sneaker dazu oder flache Sandalen. Auch flache Ballerinas funktionieren, obwohl es dann sicher etwas mädchenhafter wirkt. Aber du kannst das auf jeden Fall tragen. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  8. tolle kragenlösung und unbedingt auch alltagstauglich mit schlichten sandalen und jeansjacke :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  9. Deine Kragenumsetzug sieht absolut toll aus! Ganz großes Kino, besser kann ich es mir eigentlich nicht vorstellen.
    Ich würde allerdings eine schlichte Jacke dazu wählen und Deine Jacke wiederum zu schlichten Kleidungsstücken tragen. Aber das ist Geschmacksache. Jedenfalls sind beide Teile richtig toll!

    Lieben Gruß Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid ist wunderschön!
    Und der Kragen sieht aus wie so gewollt.
    Ich hab auch den anderen Post vom nähen überflogen - könnte es sein dass das Absteppen der NZG auf dem Beleg die Spannung verursacht? Hast Du damals den Nähfußdruck gesenkt bzw. konnte das die Maschine damals überhaupt?
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  11. Ich musste jetzt echt lachen......"Eine Strapaze fürs Auge". *giggel*
    Nein....zusammen tragen würde ich es auch nicht, aber so viel Mühe für ein wunderschönes Kleid und Du trägst es nicht? Das solltest Du ändern! Es steht Dir nämlich sehr, sehr gut. Ich würde flache Sandalen dazu tragen. Macht es alltagstauglich.

    LG
    Lina

    AntwortenLöschen
  12. Der Kragen ist mir auch als erstes aufgefallen und hat mich begeistert. Zwei wirklich schöne Kleidungsstücke, wenn auch nicht unbedingt zusammen, das sehe ich wie Du. Unbedingt öfter tragen!
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  13. Ein sehr spannender Kleiderschnitt! Auch wenn mir bei dem Muster tatsächlich etwas schwindelig wird. Da ich persönlich Brüche mag, plädiere ich auch für Sneaker, um das Kleid "down zu dressen". LG, Manuela

    AntwortenLöschen
  14. Das Kleid zusammen mit der Jacke sieht total nach 70er Jahre aus ;-)
    Aber alleine ist das Kleid echt toll. Ich habe das auch mal genäht, aus echter Seide, und vorher mein einziges Probekleid aus Baumwolle, und der Kragen sieht bei beiden Kleidern genauso aus, das muss so ;-) Leider passen mir die KLieder nicht mehr,aber wenn ich dich so sehe, könnte ich ja nochmal einen Versuch wagen. Du solltest es unbedingt öfter tragen.

    AntwortenLöschen
  15. Auch von mir der Kommentar: Der Kragen ist mir als erstes aufgefallen und ich finde, er macht das Kleid besonders. Dieses Detail wirkt bestimmt auch gut in einem einfarbigen Stoff.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  16. Das Kleid kannst Du ruhig öfters tragen, sieht toll aus und mit flachen Schuhen wie Ballerina oder Sneakers sicher auch im Büro, jetzt im Sommer, tragbar. Wäre doch zu schade, es im Schrank hängen zu lassen..... Steht Dir ausgezeichnet. Ich mag das Kleid besonders von den Farben. LG Anita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!