Federleicht beim MeMadeMittwoch

Beim heutigen MeMadeMittwoch zeige ich Euch das zweite Kleidungsstück, was in meinem Wochenend-Nähkurs entstanden ist. Das Kleid hatte ich schon zu Hause zugeschnitten, was sich als Fehler rausgestellt hat, denn eigentlich war es viel zu weit. Der einfachste Weg, die Weite aus dem Schnitt rauszunehmen, wäre gewesen, die im Stoffbruch liegenden Schnittteile einfach (in meinem Fall) etwa 5 cm über den Bruch hinauszuschieben und dann zuzuschneiden.
Im Nachgang geht das natürlich nicht mehr, also haben wir an den Seitennähten und an den Prinzess-Nähten korrigiert. Der Stoff (Viskose-Jersey) macht da sehr gut mit und verzeiht so einiges.

Der Schnitt ist aus der Fashion Style 11/2016 und hier habe ich ihn schonmal vorgestellt, allerdings als Pulli. Es ist gut zu erkennen, wie viel Weite im mittleren Vorderteil ist, denn die Nähte von mittlerem Vorderteil und Seitenteil liegen auch hier viel zu weit außen. Aber bei dem Pulli stört es mich überhaupt nicht, beim Kleid war es sehr unvorteilhaft und erinnerte an einen Sack.

Lange Rede, kurzer Sinn: wir haben abgesteckt, ich habe neu genäht, das Kleid übergezogen und es passt.
 


Das einzige, was ich zu Hause noch gemacht habe, war der Besatz und das Säumen. 

 

Mit der Länge war ich etwas unschlüssig. Klar, es ist definitiv nicht zu kurz, aber fürs Büro ist es grenzwertig. Knapp oberhalb vom Knie geht es gerade noch so durch.

Was ich auch schön finde, dass die Länge vom Rücken passt. Wie oft hatte ich schon einen ganzen Stoffberg im Kreuz hängen - das wäre bei dem gemusterten Stoff ungünstig und sähe auch nichts aus.


Somit ist also das nächste Teil für den Sommerurlaub fertig. Hab ich schon erzählt? Wir fahren nach Kroatien. Zwei Wochen. Ich freue mich so auf diesen Urlaub, das könnt ihr euch nicht vorstellen. Aber jetzt mache ich erstmal einen kleinen Ausflug rüber zum MeMadeMittwoch. Vielleicht sehe ich ja dort noch den ein oder anderen Schnitt, der urlaubstauglich ist.

Kommentare

  1. Ich mag diese länge! das kleid sieht elegant aus und ich halte auch diese länge für sehr geleungen- nicht zu kurz aber auch nciht zu lang. in kombi mit dem stoff ist das sehr bürotauglich.
    viel freude damit!

    AntwortenLöschen
  2. Stoff und Schnitt wirken sehr schön schick, insofern passt das auch mit der knappen Länge, finde ich; hübsches Kleid.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid sitzt wirklich toll! Ist schon immer sehr hilfreich, wenn man Hilfe beim Anprobieren und Abstecken hat. LG Christa

    AntwortenLöschen
  4. Ein echtes happy end für dein Kleid! Gut Fass du es zum Nähkurs mitgenommen hast, so dass es richtig passend abgesteckt werden konnte.
    Dass es mal zu weit war, sieht man dem Kleid nicht mehr an.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. 5 cm im Bruch ist eine Menge!
    Dafür hast du die Änderungen aber gut hinbekommen. Das Kleid steht dir ausgezeichnet und die Länge finde ich - auch fürs Büro - passend.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön, ich habe schon so auf dieses Kleid gewartet, nachdem es neulich im Post kurz gezeigt wurde. Steht Dir einfach wunderbar, die Länge, die WEite, der Ausschnitt, die Ärmel die Form des Rockes - perfekt! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Schnitt und nun sitzt es auch super! Und den Stoff finde ich ganz toll!
    Fürs Büro halte ich das Kleid für geeignet.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Stoff und ein wirklich unkomplizierter, schlichter Schnitt, das gefällt mir sehr gut. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Ich weiß ja nicht, was für ein Büro, aber ich finde die Länge total in Ordnung... mein Röckchen heute sind noch ca 5 cm weniger, das ist grenzwertig und hätte ich ihn genäht wäre er etwas länger geworden.
    Das Muster ist total schön.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber!